Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240121 VO M1 - VO Introduction to Inter- and Transdisciplinary Gender Studies (3 ECTS) (2013S)

Gender Studies in the Social Sciences and Humanities

2. Prüfungstermin:
Mo 23.09.2013 / 16.30 -18.00 / SG1 - keine Anmeldung erforderlich

Details

max. 50 participants
Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 16:35 - 17:50 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 18.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 08.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 15.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 22.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 29.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 06.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 13.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 27.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 03.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 10.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 17.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 24.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Monday 23.09. 16:30 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung gibt einen Einblick in die Geschichte, Spannungsfelder und Methodenvielfalt der Frauenforschung, feministischen Wissenschaft und Gender Studies. Die Studierenden sollen ermutigt werden, ihr Begriffsinstrumentarium zu erweitern und den bestehenden diesbezüglichen Kanon zu kontextualisieren und kritisch zu befragen. Die Lehrveranstaltung gibt einen wissenschaftshistorischen Überblick, präsentiert eine Auswahl einflussreicher Begriffe, Kategorien, Theorien und Methoden der Frauen- und Genderforschung und stellt zentrale Anwendungsgebiete vor. Spezielle Inhalte stellen sowohl die historische Kontextualisierung im Rahmen unterschiedlicher Frauenbewegungen und ein Überblick feministischer Theorie und Gender Studies dar. Des weiteren werden Geschlecht als Wissens- und Strukturkategorie, „doing gender“ sowie feministische Theorien und ihre politischen Strategien betont. Dabei wird die Bandbreite von Gender Studies präsentiert: Von der Gleichheit/Differenz-Debatte, Postkolonialismus und Black Feminism bis hin zu poststrukturalistischen Theorieansätzen, Männlichkeitsforschung und Queer Theory.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung über den Vorlesungsstoff sowie vier Zusatztexte (moodle)

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, in die Grundlagen und Methoden der Genderforschung in einzuführen und den Studierenden eine Orientierung in Entwicklungsgeschichte und zentralen Debatten zu ermöglichen. Mit besonderer Berücksichtigung historischer, sozialer und lokaler Kontexte wird eine Einführung in die Theorien, Methoden und Anwendungen von Genderforschung vermittelt. Da Gender Studies kritische inter- bzw. transdisziplinäre Theorien und Aufgabenstellungen involvieren, wird eine weitere durchgängige Schwerpunktsetzung auf der Lösung von Fragen in disziplinenübergreifender Hinsicht liegen. Thematisch widmet sich diese Lehrveranstaltung "alten" und "neuen" Frauenbewegungen, den Kategorien "Sex" und "Gender", Männlichkeitsforschung, queeren, wissenschafts- und methodenkritischen Ansätzen sowie lokalen Differenzen und Hierarchisierungen innerhalb von Gender Studies, d.h. auch Kritiken innerhalb der Gender Studies werden präsentiert. Im Sinne der Inter- und Transdisziplinarität integrieren wir beispielsweise philosophische, historische, wissenschaftstheoretische, soziologische und politologische Ansätze.

Examination topics

text analysis, working groups, scientific review

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39