Universität Wien FIND

240127 SE VM1 /VM6 - Contested Political Spaces in Africa (2019S)

Formen politischer Herrschaft in Afrika

Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.03. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 13.03. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 20.03. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 27.03. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 03.04. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 10.04. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 08.05. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 22.05. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 29.05. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 05.06. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 19.06. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Wednesday 26.06. 09:00 - 11:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar bietet einen Einstieg in die theoretische und empirische Forschung zu
Staat, Staatlichkeit und Demokratie in Afrika. Dazu werden zunächst staatstheoretische Grundlagen erarbeitet. Darauf aufbauend lernen Studierende ausgewählte gegenwärtige Debatten zu Staatlichkeit in Afrika kennen. Insbesondere setzten wir uns kritisch mit Konzepten wie „Staatszerfall“, „schwache Staatlichkeit“, „fragile Staaten“ auseinander und analysieren derzeitige Herausforderungen mit Blick auf Demokratisierungsprozesse und Rechtsstaatlichkeit in Afrika anhand von Fallstudien. Dabei werden wichtigen theoretische Konzepte zur Analyse politischer Strukturen in Afrika, wie Ethnizität, Patrimonialismus oder Klientelismus kenngelernt und fallspezifisch diskutiert. In einem weiteren Schritt untersuchen wir relevante Formen politischer Herrschaft jenseits des Staates und Widerstandsgruppen, welche den Staat Infrage stellen.

Assessment and permitted materials

1) Mitarbeit in allen Seminareinheiten
2) Abgabe kleiner Arbeitsaufgaben / Hausarbeiten
3) Präsentation
4) Verfassen einer Seminararbeit zu einem selbstgewählten Thema im Umfang von ca. 20 Seiten (Abgabetermin: Ende SS 2019)

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Literatur wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben und ausgewählte Texte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Literaturtipps zum Einstieg:
Bierschenk, Thomas 2010: States at Work in West Africa: Sedimentation, Fragmentation
and Normative Double-Binds. Arbeitspapiere des Instituts für Ethnologie
und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Nr. 113. Mainz:
IFEAS.
Cheeseman, N. (2015) Democracy in Africa: Successes, Failures, and the Struggle for Political Reform. Cambridge: Cambridge University Press.
Bratton, M. & van de Walle, N. (1997) Democratic Experiments in Africa: Regime Transitions in Comparative Perspective. Cambridge: Cambridge University Press.

Association in the course directory

MA Afrikawissenschaften: SAG A, SAG B

Last modified: We 28.08.2019 14:08