Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240236 VO+UE Sind wir nie modern gewesen? (2010W)

Gender in der technologisierten Leistungsgesellschaft

Continuous assessment of course work

verbindliche Anmeldung bis 03.10.10 unter uni-fem@univie.ac.at
Termine: Dienstag, 18.00-21.00
Erstmals am 12.10.10

12.10.10 HS III NIG (Einführung)
19.10.10 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
09.11.10 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
23.11.10 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
30.11.10 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
11.01.11 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
18.01.11 "Alte Kapelle" (Inst. f. Ethik in der Medizin)/Campus
25.01.11 Referat Genderforschung Prüfung)

Details

Language: German

Lecturers

Classes

Currently no class schedule is known.

Information

Aims, contents and method of the course

Hinsichtlich der Geschlechterdebatte scheint in der heutigen
technologisierten Leistungsgesellschaft die klassische Dichotomie in
Nature (angeboren) und Nurture (erworben) aufzubrechen: Körper und Kultur unterliegen wechselseitigen Ko-Konstruktionen, mit Hilfe von Selbst- und Fremdtechnologien werden Körper optimiert, cyborgische Identitäten
konstituieren sich in Natur-Techno-Kultur-Netzwerken. Doch nicht zufällig
wurde Bruno Latours Auseinandersetzung mit Netzwerk-Konzepten von
Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft unter dem Titel „We have Never Been Modern“ von Harvard Univ. Press 2007 neu aufgelegt. Wir beschäftigen uns in dieser Ringvorlesung mit Neu- und Re-Formulierungen von Geschlechterkonzepten, mit alten und neuen Zuschreibungen und deren Auswirkungen in die und aus den Wissenschaften.
Eine solche Analyse kann nur im transdisziplinären Dialog Erfolg
versprechend geleistet werden. Diese Ringvorlesung bringt VertreterInnen
verschiedener Disziplinen zusammen: aus den Natur- und
Technikwissenschaften, der Wissenschaftsforschung, den Science Technology Studies, den Sozial- und Kulturwissenschaften, den
Gesellschaftswissenschaften, den Humanwissenschaften u.a.m. Sie alle
setzen sich mit der Frage auseinander, ob und wie Geschlecht in
Wissenschaft und Gesellschaft heute konzeptioniert wird, welche
Veränderungen aber auch welche Persistenzen sich in diesen Diskursen
aufzeigen lassen; nicht zuletzt, welche konstruktiven Potentiale die
Ansätze der Gender Studies in Geschlechter-Diskurse und
Geschlechter-Praktiken einbringen können.

Assessment and permitted materials

mündliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

PROGRAMM zur LEHRVERANSTALTUNG

12.10.2010 THEMATISCHE EINFÜHRUNG - Sigrid Schmitz
Sind wir nie modern gewesen? Eine Einführung in aktuelle Geschlechterdiskurse

19.10.2010 RECHT - POLITIK - GESCHLECHT
Elisabeth Holzleithner:
Doing Gender zwischen rechtlichem Zwang u.Autonomie
Gundula Ludwig (Respondenz):
Autonomie-Staat-Subjekte. Machttheoretische Annahmen

09.11.2010 FEMINIST TECHNOSCIENCE
Doris Alhutter:
Digitiale Pornographie als technowissenschaftliches Forschungsobjekt
Karen Kastenhofer:
Die neuen Technowissenschaften: hybride Praktiken, Goverance-Regimes oder performative Diskurse?

23.11.2010 TIER/MENSCH-GRENZEN UND SEXUALITÄT
Smilla Ebeling:
Natürlich, sexy und heteronorm? Geschlechterpolitik mit Tieren
Erich Lehner:
Buben bauen aus Lego Waffen, wie auch Schimpansen mit Waffen kämpfen. Grenzüberschreitungen im Vergleich Tier-Mensch am Beispiel männlicher Gewalt

30.11.2010 GENDER IN DER LEISTUNGSGESELLSCHAFT
Nina Degele:
Die Leistung des Geschlechts. Eine intersektionale Perspektive auf Körper, Geschlecht und Leistungsgesellschaft.
Birgit Sauer:
Das Regieren des "body politic" - Politische Intersektionalität und Citizenship

11.01.2011 GENDER & STS
Ulrike Felt:
Zwischen Verschränkung und Beschränkung: Über das Leben in kontemporärer akademischer Forschung
Ruth Müller:
Forscherinnen als "immutable mobiles"? Zwischen politischen Imaginationen und gelebten Forschungsrealitäten

18.01.2011 WORKSHOP für Studierende

25.01.2011 PRÜFUNG

Examination topics

Gastvorträge, Repetitorien, Diskussionen, Tutorium

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:54