Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240502 PR The Krampus in Eastern Tyrol: Practices in Comparision (P1) (2016W)

Continuous assessment of course work

Methodenseminar und Feldpraktikum ausschließlich gemeinsam!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Feldaufenthalt: 30.10.-06.11.2016 und 28.11.-11.12.2016

Monday 03.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Monday 17.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Monday 14.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Monday 23.01. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Im Rahmen des Feldaufenthalts werden von den Studierenden die im begleitenden Seminar entwickelten Forschungsdesigns umgesetzt.

Assessment and permitted materials

Durchgehende Anwesenheit während der zwei Feldaufenthalte:
1. Aufenthalt: 30.10.-06.11.2013 (informelle Gespräche, ExpertInneninterviews, Besuche und Beobachtungen bei Maskenschnitzern, erste qualitative Interviews)
2. Aufenthalt: 28.11.-11.12.2013: Intensivinterviewphase, Teilnehmende Beobachtungen, systematische Beobachtungen.
Der Leistungsnachweis erfolgt entlang der üblichen Methoden des Projektcontrollings. Die 10 ECTS (= Workload pro Studierenden von 250 Arbeitsstunden im Feld) werden jedenfalls eingefordert.

Forschungsdokumentation auf Datenträger mit dem empirischen Originalmaterial
Achtung: letztmöglicher Abgabetermin: 15. Februar 2017

Minimum requirements and assessment criteria

Ausweitung der Methodenkompetenz der KSA durch Forschungspraxis im Rahmen eines insgesamt dreiwöchigen Feldaufenthaltes an verschiedenen Orten in Osttirol Durchführung von Erhebungen und anschließend Aufbereitung und Auswertung der erhobenen Daten.
Durchgehende Anwesenheit

Examination topics

Primär sollen die klassischen Methoden der KSA (teilnehmende Beobachtung, qualitative Interviews verschiedener Art) zum Einsatz gelangen. Die Durchführung der Erhebung wird von den LV-LeiterInnen laufend gecoached und gemeinsam reflektiert. Nach dem Feldaufenthalt werden die gewonnenen Daten sachgerecht aufbereitet und durch das Seminar wird die Auswertung der in der Feldforschung gewonnenen Daten begleitet.

Reading list

Ist von den Studierenden selbst zu recherchieren.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:40