Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

240528 SE Sustainability and the Cities in Africa (P3, P4) (2017S)

Continuous assessment of course work

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 16:45 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Tuesday 21.03. 16:45 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Tuesday 25.04. 16:45 - 20:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Tuesday 09.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 16.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 30.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 13.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Tuesday 20.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Thursday 22.06. 18:30 - 21:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 27.06. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Das Stadt-Land Gefälle, die lokalen Ursachen und Folgen der Urbanisierung im Kontext der zunehmenden Globalisierung und der veränderten soziokulturellen Veränderungen sowie immer zahlreicher werdenden Krisenherden bilden die Rahmenbedingungen des Lebens in vielen afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Im Zentrum der Überlegungen stehen unterschiedliche Formen der Migration, die Landflucht, die Urbanisierung und die Ruralisierung, aber auch das Wohnen und der Alltag in den afrikanischen Städten, das heißt Probleme der städtischen Umwelt, das Wohnen der unterschiedlichen ethnischen Gruppen, der Generationen und die Rolle bestimmter sozialen Gruppen, wie die Frauen, die in Folge der Veränderung der Lebensbedingungen die Hauptlast in vielen Bereichen (wie z.B. Umwelt, Hygiene und Familie) tragen.
Neben dem Thema der Urbanität, also der gelebten urbanen Lebensform, stehen besonders Überlegungen zur nachhaltigen und resilienten Stadt im Vordergrund. Normen und Vorstellungen von internationalen Organisationen und Programmen wie die UN Habitat Konferenzen oder die MDGs und SDGs u.a.m. werden in Zusammenhang mit lokalen Aspekten der Stadtentwicklung (inkl. Fragen des Wohnen, der Lebensqualität, der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit) besprochen.

Beabsichtigt wird eine Schärfung des Blickes für oft übersehene Zusammenhänge und Problemfelder der 'Entwicklung' anhand konkreter Fragestellungen und unter Heranziehung konkreter Forschungsergebnisse.

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle erfolgt während und am Ende des Seminars (Teilnahme, Vortrag und eigenständige 10seitige Seminararbeit (siehe hierzu "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab").

Minimum requirements and assessment criteria

- Aktive Teilnahme bei allen Einheiten des Seminars, besonders auch Teilnahme bei den Diskussionen.
- Eigene Präsentation eines für das Seminar relevanten Themas (auf der Grundlage einer von der LV-Leiterin vorgeschlagenen Literaturliste)
- Abgabe einer etwa 10seitigen Seminararbeit.

Examination topics

LV mit immanentem Prüfungscharakter (Interaktive Methode). Präsentation von wissen-schaftlichen Texten theoretischer Natur und Diskussion von konkreten Problemen anhand ausgewählter Texte.

Reading list

Eine Literaturliste wird in der ersten Einheit der Lehrveranstaltung bekannt gegeben und gemeinsam besprochen, da diese die Grundlage für die Wahl eines Themas ist.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:40