Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

270098 SE UF MA CH 03 Didactic supervision of the practical training (obligatory module) (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 24 participants
Language: German

Lecturers

Classes

See German version!


Information

Aims, contents and method of the course

Ziel:
Die Studierenden entwickeln grundlegende Handlungskompetenzen für den Chemieunterricht, indem sie fachliche Inhalte fachdidaktisch aufbereiten, in der Schule einsetzen und die Planung und Durchführung im Seminar unter besonderen fachdidaktischen Schwerpunktsetzungen reflektieren. Die Seminarinhalte bauen auf den Inhalten des Bachelorstudiums auf.

Inhalte:
In dem Begleitseminar werden grundlegende Kompetenzen zu typischen Handlungssituationen im Chemieunterricht vermittelt. Dabei werden fachspezifische Aspekte aus dem praktischen Teil aktiv aufgenommen, gemeinsam diskutiert und fachdidaktisch reflektiert. Typische Handlungssituationen sind u.a. Wechsel von Arbeitsphasen initiieren und begleiten, Diagnose und Beurteilung von Lernprozessen bzw. Lernprodukten, Differenzieren im Chemieunterricht, gezielter Einsatz von Methoden und Medien, Experimentieren im Chemieunterricht, Inhalte und Kompetenzen auswählen und aufbereiten, Sprechen und sprachsensibel unterrichten, außerschulische Lernorte anregen

Methode:
Die Inhalte der Lehrveranstaltungen werden durch Vorträge, praktische Übungen, Präsentationen, Diskussionen, Gruppenarbeiten, Portfolioarbeit und Exkursionen erarbeitet.

Assessment and permitted materials

• regelmäßige und aktive Teilnahme
• Vor- und Nachbereitung der Seminareinheiten
• Seminarinput
• Portfolio
• Abschlussgespräch bzw. Gespräch nach Unterrichtsbesuchen
Die Termine werden nach Abgabe der Portfolios in Absprache mit den Studierenden von der Lehrveranstaltungsleitung vereinbart. Dieses Gespräch ist positiv zu absolvieren.

erlaubte Hilfsmittel: eigenes Portfolio

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen:
Die Anwesenheit bei der Vorbesprechung des Seminars ist verpflichtend.
- Aktive Teilnahme an allen Seminareinheiten (ein Termin darf mit stichhaltiger Begründung entschuldigt ganz oder teilweise versäumt werden, eine Ersatzleistung ist zu erbringen)
- Erfüllen der Arbeitsaufträge
- Verfassen eines schriftlichen Portfolios
- Abschlussgespräch

Für eine positive Note müssen 65% der Leistungserfordernisse vorliegen.

Beurteilungsmaßstab
Die Bewertung orientiert sich an folgender Gewichtung:
• Seminarbeteiligung & Arbeitsaufträge: 24%
• Abschlussgespräch: 36%
• Portfolio: 40%

Die Notenvergabe erfolgt nach folgendem Schema:
• 1 (Sehr gut): 100-93%
• 2 (Gut): 92-84%
• 3 (Befriedigend): 83-73%
• 4 (Genügend): 72-66%
• 5 (Nicht genügend): 65-0%

Examination topics

Alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte, insbesondere auch die fachlichen und fachdidaktischen Inhalte, Überlegungen und Reflexionen des eigenen Seminarinputs und der im Seminar präsentierten Inhalte. Unterstützendes Lernmaterial wird auf moodle bereitgestellt.

Reading list

Literaturliste wird bereitgestellt.

Association in the course directory

UF MA CH 03, Doktorat

Last modified: Fr 19.02.2021 09:49