Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

280006 VU BA-ERD-4 Mineralogical Crystallography (PI) (2020W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Lehrveranstaltung findet planmässig Mittwoch und Donnerstag von 13:00 bis 14:30 im Zeitraum 14.10.2020 bis 03.12.2020 statt. Im Falle von coronabedingten Einschränkungen die Teilnehmerzahl betreffend kann es u.U. zu einer Aufteilung in zwei Gruppen kommen, die dann zeitlich getrennt jeweils von 13:00-14:30 bzw. 14:30-16:00 stattfinden würden. Eine diesbezügliche Entscheidung wird erst kurzfristig vor Beginn der Lehrveranstaltung getroffen werden.

Wednesday 14.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 15.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 21.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 22.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 28.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 29.10. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 04.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 05.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 11.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 12.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 18.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 19.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 25.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 26.11. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Wednesday 02.12. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 03.12. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II
Thursday 07.01. 13:00 - 16:00 Gustav Tschermak-Praktikumsraum 2C201 2.OG UZA II

Information

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden sind in der Lage Gesetzmässigkeiten der äußeren Erscheinungsform von Kristallen zu erkennen, Symmetrieelemente, Symmetriegruppen zuzuordnen und Symmetriebetrachtung an Gittern anzuwenden. Das Erlernen kristallographischer Betrachtungen wird an zwei- und dreidimensionalen Anschauungsmaterialien erworben.

Assessment and permitted materials

drei Teilleistungen, davon zwei schriftliche Tests (am 04.11. und 03.12.2020) sowie Abgabe einer Übungsaufgabe bis 28.01.2021

Minimum requirements and assessment criteria

Die drei Teilleistungen sind wie folgt gewichtet:
TL1 40%, TL2 40%, TL3 20%
Es müssen mindestens 50% der zu vergebenden Punkte erreicht werden um einen positiven Abschluss zu erhalten.

Examination topics

Symmetrieelemente erkennen und graphische Symbole richtig verwenden; Kristallographische Punktgruppen an 3D Modellen richtig bestimmen unter Verwendung konventioneller Notationen; zulässige Aufstellungsvarianten in Kristallsystemen erkennen; Bestimmung der Lageorientierung von Kristallflächen unter Angabe der Miller Indizes; Zuordnung und Erkennung von Flächenformen an Kristallmodellen; Darstellung von Flächenformen und deren Flächenpolen in stereographischen Projektionen; Translationssymmetrien, Translationsperioden und Gitterzentrierungen in zweidimensionalen Gittern erkennen; Zuordnung von Ebenengruppen unter Verwendung konventioneller Notationen; Gleitspiegelebenen, Schraubenachsen, und Bravaisgitter in dreidimensionalen Gittermodellen erkennen; Koordinationen, Polyederverknüfpung und Packungsaspekte in dreidimensionalen Strukturmodellen erkennen; Entwicklung von stereographischen Projektionen aus Kopfbildern; Konstruktionen winkeltreuer Projektionen unter Verwendung von Zonengesetzen; Anwendung der Komplikationsregel zur Indizierung von Flächenpolen in stereographischen Projektionen; Bestimmung der Flächennormalenwinkel zwischen Flächenpolen unter Verwendung des Wulff'schen Netzes; Symmetriebezug zu Kristalleigenschaften, deren Auftreten und möglicher Anisotropie ableiten.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Tu 01.12.2020 09:28