Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

280074 VU MA-ERD-11 Kristallography (PI) (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Mi 10:00-12:30
Raum 2B382
Beginn: 2.10.2019
Vorbesprechung: 2.10.2019


Information

Aims, contents and method of the course

Assessment and permitted materials

Teilleistung 1: Mi 20.11.2019 Rechenaufgabe Matrizenrechnung Symmetrieanalyse (Abgabetermin 09.12.)
Teilleistung 2: Mi 18.12.2019 Hausaufgabe zu Raumgitterkristallographie (Abgabetermin 15.1.2020)
Teilleistung 3: nach LV Abschluss (31.1.2020) mündliches Abschlussgespräch zu theoretischen Grundlagen (spätester Termin 31.03.2020)

Minimum requirements and assessment criteria

Modulziele: Die Studierenden besitzen vertiefende Kenntnisse in der Symmetrielehre,
können Symmetrieoperationen, translatorische und nicht-translatorische Symmetriegruppen im drei- und höherdimensionalen Raum beschreiben, und diese mittels mathematischer und graphischer Verfahren darstellen. Sie sind in der Lage Symmetrieaspekte auf die Beschreibung von atomaren Anordnungen sowie auf das in der Kristallphysik verwendete Tensorkonzept zu übertragen. Sie haben grundlegende Kenntnisse über die physikalischen Grundlagen der Beugung von Röntgenstrahlung, Neutronen und Elektronen an Kristallen. Sie sind in der Lage Beugungsphänomene und Beugungsdiagramme zu interpretieren, Gittergeometrien und einfache atomare Gitteranordnungen eigenständig herleiten zu können. Sie besitzen die Fähigkeiten Röntgenbeugungsverfahren zur Strukturbestimmung bzw. Phasenanalyse anwenden zu können. Die sind mit der Anwendung einfacher röntgenographischer Methoden zur Einkristalluntersuchung vertraut und besitzen die Kompetenz für spezifische Fragestellungen die geeignete Methode auszuwählen und ausgewählte Messdaten interpretieren zu können.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 30.09.2019 12:08