Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

290157 PS Practice of Regional Development. Implementation of Gender Mainstreaming (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Continuous assessment of course work

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 05.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 12.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 19.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 09.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 16.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 23.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 30.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 07.12. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 14.12. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 11.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 18.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 25.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 25.01. 15:15 - 16:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Aims, contents and method of the course

Im Rahmen des Proseminars wird bearbeitet, wie sich der Diskurs um Gender Mainstreaming in der Regionalpolitik in Österreich in den letzten 20 Jahren veränderte und mittels welcher Strategien, Maßnahmen und Projektumsetzungen versucht wurde, Gleichstellungsfragen in der regionalpolitischen Praxis zu implementieren.
Ziele: Die Studierenden können
• verschiedene Zugänge zu Gleichstellung und Gender Mainstreaming unterscheiden und deren Anwendung in Beispielen praktischer Umsetzung erkennen und kritisch diskutieren;
• Prozesse der Implementierung von Gleichstellung und Gender Mainstreaming in der Regionalentwicklung unter Bezugnahme auf den theoretischen Zugang, die methodische Voranalyse und Implementierung sowie die Akteurskonstellationen kritisch evaluieren;
• selbständig ein regionales Entwicklungsprojekt anhand der oben genannten Kriterien beurteilen;
• die Ergebnisse dieser Projektevaluierung in Form eines Posters gezielt zusammenfassen und präsentieren.
Methode: Input plus Diskussion, Evaluierung eines regionalen Entwicklungsprojektes

Assessment and permitted materials

Mitarbeit und Diskussionsbeiträge: 30%
Individuelle Projektevaluierung: 30%
Poster plus Präsentation: 40%

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum 80% Anwesenheit in der Lehrveranstaltung
Minimum 60 von 100 Punkten
Beurteilungsschlüssel

Examination topics

Inhalt der Lehrveranstaltung

Reading list

Wird in der Lehrveranstaltung bzw. auf Moodle bekannt gegeben

Association in the course directory

(MG-S3-PI.f) (MG-W3-PI) (MR3-PI) (L2-b3) (L2-b-zLV) (MA UF GW 02)

Last modified: Fr 31.08.2018 08:43