Universität Wien FIND

290159 SE Bachelorseminar Human Geography: The ground floor zone in city development (2019W)

(auch für Lehramtsstudierende im Diplomstudium)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bitte beachten Sie, dass die Anwesenheit in der 1. Einheit am 17.10.2019 für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichtend ist. In der ersten Übungseinheit nicht anwesende Studierende verlieren Ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Thursday 17.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 24.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 31.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 07.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 14.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 21.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 28.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 05.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 09.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 16.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 23.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Thursday 30.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528

Information

Aims, contents and method of the course

Vorbereitung für die Verfassung einer Bachelorarbeit mit dem Schwerpunkt ‚Stadtgeographie‘
"Wir streben gemischte, lebendige und entwickelbare Stadtteille, von hoher baukultureller Qualität, mit Straßen und Plätzen als Begegnungszonen sowie lebendigen Erdgeschoßen an. (aus: Wien- Stadtentwicklungsplan 2025)
Schwerpunkt des SemiarsErdgeschosszonen, Konsum von Räumen:
Mit der globalen Homogenisierung urbaner Räume gewinnt die Inszenierung und Installation von urbanen Räumen an Bedeutung. "Neue" Räume in der Stadt verweisen dabei zunehmend auf historisch gewachsene Strukturen des urbanen, inszenieren diese jedoch neu und versehen sie mit einer idealisierten thematischen Interpretation. Ziel des Seminars ist die Analyse der Ambivalenz von Neuinterpretationen und realen Entwicklungsbedingungen der Erdgeschoßzonen, welche zu neuen Differenzierungen in der Stadt führt.
Planung – Konzeption eines stadtgeographischen Forschungsprojekts

Inhalt:
1. Inputvorträge durch den Lehrveranstaltungsleiter
2. Themenfindung / -präzisierung
3. emp. Erhebung
4. Themenausarbeitung
5. Datenanalyse
6. Präsentation
6. Abschlussarbeit
Organisation des Seminares

Bearbeitung ausgewählter Themen:
Eigene Themenfindung (laufend- Literatur: moodle)
Gruppen a 2-4 Personen
empirische Arbeit
Methoden: Kartierung/Befragung

Assessment and permitted materials

Datenerhebung (Kartierung, Befragung),
Datenanalyse (EXCEL) - Einzel/GRuppenarbeit
Präsentation,
Abschlußarbeit
Anwesenheitspflicht (max. 2 Einheiten können versäumt werden)
Versäumte Lehrveranstaltungsinhalte sind eigenständig nachzuholen!

Minimum requirements and assessment criteria

< 24 Punkte = nicht genügend
25 - < 30 Punkte = genügend
30 -< 45 Punkte = befriedigend
45 -< 48 Punkte = gut
48 - 50 Punkte = sehr gut

Examination topics

no exam planned

Reading list

wird im Seminar bekanntgegeben

Association in the course directory

(BA GG 7.1) (L2-b4, L2-b-zSE) (BA UF GW 16)

Last modified: We 25.09.2019 16:08