Universität Wien FIND

300077 UE Systematics and ecology of macromycetes (2016S)

5.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Continuous assessment of course work

Kursablauf: Vormittags Exkursion zu verschiedenen Standortstypen (v. a. Wälder) um Wien, nachmittags theoretische Grundlagen und Aufarbeitung (Bestimmung, Dokumentation) der Aufsammlungen, zwei Ganztagsexkursionen. Die letzten beiden Kurstage sind für die Analyse und Präsentation der gewonnenen Daten reserviert.

Inhalt/Kursziele:
+ Einführung in die Vielfalt der der heimischen Pilze
+ Einführung in die Systematik der Großpilze
+ Kenntnis verschiedener Lebensräume der Großpilze
+ Sammel- und Bestimmungstechnik, Mikroskopie
+ Dokumentation, Analyse und Präsentation von Funddaten
+ Ökologische Bedeutung der Großpilze v.A. in Waldökosystemen, trophische Gruppen, Mykorrhizaforschung
+ Gift- und Speisepilze

Sicherheitsrisiko:
Übliches Risiko einer Geländeexkursion, daher gutes Schuhwerk und warme Kleidung erforderlich! Im Kursraum Hantieren mit Objektträger, Pinzette, Präpariernadel, Rasierklinge.

Kosten: öffentliche Verkehrsmittel an vier Tagen (4 x Kernzone Wien und 1 x Rekawinkel – drei Zonen; zwei Kleinbusekursionen (4,- bzw. 6,- Euro).

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, positiver Abschluss durch Dokumentation der Funde, Datensammlung, -eingabe und -auswertung, mündliche Präsentation von eigenen Teilergebnissen am letzten Kurstag, Endtest an einem gemeinsam vereinbarten Termin.

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Achtung KEINE Vorbesprechung!
Kursbeginn: Montag, 19.9.2016, erste Exkursion in den Prater/Lusthauswasser:
Treffpunkt : um 9.02 an der Haltestelle Lusthaus (eine Station vor der Endstation) der Buslinie 77A.

08:44 ab Schlachthausgasse U, Autobus 77A Richtung Gärtnerstraße
09:02 an Lusthaus

Bitte Schreibzeug, Zeichenutensilien, Mikroskopierbesteck, Sammelbehältnisse (Plastikdosen), Lupe, und Taschenmesser mitbringen!
Kontakt: irmgard.greilhuber@univie.ac.at oder unter Tel. Nr. 01 4277 54050
Voraussetzungen: botanische Grundkenntnisse.

Montag 19.9. : Exkursion Prater und VO 14:00, makroskopische Beschreibung, UE (Übungsraum 3) bis 16:.00, abschließende Fundbesprechung

Dienstag 20.9.16: EX Westlicher Wienerwald: Rekawinkel:
09:28 Uhr ab Westbahnhof R 2018 Regionalzug
10:04 Uhr an Rekawinkel (St Pölten Hbf) und VO 14.00 Mikromerkmale Teil I, UE (Übungsraum 3) bis 16:.00, abschließende Fundbesprechung

Mittwoch 21.9.16: EX Moosgraben bei Hütteldorf
ab 08:41 Wien Landstraße
an 09:01 Wien Hütteldorf
09:05
09:12 ab Hütteldorf S+U Steig 4
an Karl-Bekehrty-Straße Autobus 52A
Jägerwaldsiedlung
und VO Mikroskopie Teil II. UE (Übungsraum 3) bis 16:.00, abschließende Fundbesprechung

Donnerstag, 22.9.16: EX Ganztagsexkursion Lahnsattel/Donaudörfel und Wirtschaftswald Abfahrt 8:00, (Biodiversitätszentrum, Hintereingang/Garten-Parkplatz); Ganztagsexkursion, bitte ausreichend Verpflegung mitnehmen, Rückkehr gegen 19:00 h.

Freitag 23.9.16: VO Gattungsübersicht I+II und Fundbearbeitung im Übungsraum FR 9-13

Montag, 26.9.16: EX Wienerwald Maurerwald
Treffpunkt: 9 Uhr 30 pünktlich am Parkplatz am Ende der Maurer Lange Gasse. Anfahrt mit Straßenbahn 60 (Richtung Rodaun) ab Hietzing (U4) bis zur Haltestelle Maurer Lange Gasse (eine Station nach Haltestelle Maurer Hauptplatz). Danach Fußweg bergauf durch die Maurer Lange Gasse bis zum Parkplatz (ca. 15 Minuten).

U4 (Hütteldorf ) ab 08:35 Landstraße
an 08:49 Hietzing
weiter Straßenbahn 60 (Richtung Rodaun) 08:52 Hietzing U
an 09:12 Maurer Lange Gasse

Alternativ Anfahrt mit dem Bus 60A (Richtung Wien Alterlaa) von Liesing bis zur Haltestelle Kaserngasse (Abfahrt in Liesing bei der Schnellbahn 8:48).
Wanderung durch den Maurerwald: thermophile Eichen-Mischwälder an der Grenze Flysch-Kalkstein-Wienerwald.

Ex Maurerwald und VO, UE (Übungsraum 3) bis 16:.00, abschließende Fundbesprechung

Dienstag, 27.9.16: EX Ganztagsexkursion Wechsel/Mariensee Di 9-17

Mittwoch, 28.9.16: VO: VO Speise- und Giftpilze und Fundbearbeitung
9-13 h

Do frei für Präsentationsvorbereitung

Freitag Präsentationen 9-12 h


Information

Aims, contents and method of the course

Identification, documentation, systematics and ecology of macrofungi, methods of mycological field research. Exploration of the roles of fungi in ecosystems, particularly in forest ecosystems, including mutualistic (mycorrhizal), parasitic and saprotrophic lifestyles. Edible and poisonous mushrooms

Assessment and permitted materials

Practical work (documentation, identification, data collection)
Oral presentation
Written exam

Minimum requirements and assessment criteria

The participants have gained insights into the diversity of macrofungi and their einvironments. They know the characters of macrofungi essential for identification and can use mycological literature (keys) for their identification. They know the various trophic groups of macrofungi and their roles in their environments and foodwebs. They are aware of the risks of poisonous mushrooms and know about concerns of environment and species protection. The know how to collect fungi responsibly.

Examination topics

Introductory lectures
Guided field work (collecting)
Analysis and documentation of macrofungi (drawings, description, photography)
Microscopical analysis and identification with mycological keys
Data collection with standardised tables, data analysis (trophic and systematic groups)
Presentation of the results

Reading list


Association in the course directory

MBO 5, MEV W-6, LA-BU FW, UF BU 10

Last modified: Fr 31.08.2018 08:56