Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

300390 EX Highlights of palaeontology 1 - excursion (2017W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Vorbesprechung: Mi 04. Oktober 2017, 12:00 Uhr im Wilhelm Klaus Saal (2A225, UZA 2)
Termin: Freitag 13.10. und Samstag 14.10. 2017
Kosten: Euro 60.-. Diese können entweder gleich nach der Vorbesprechung, oder ab dem nächsten Tag im Sekretariat bei Frau Lippert (2B312) oder bei D. Nagel bezahlt werden (spätestens 10.10.17).
Freitag: Fahrt ins nördliche Wiener Becken (Pellendorf, Ernstbrunn, Nexing, Stetten)
Samstag: Südliches Wiener Becken (Bad Vöslau, Steinbruch Fenk, St. Margarethen, Hennersdorf)
Mittags ist ein kurzer Stopp bei einem Supermarkt eingeplant. Ausrüstung: feste Schuhe, Regenschutz, Hammer, Plastiksäckchen, Zeitungspapier

Samstag: Zogelsdorf, Teufelslucke, Eggenburg (Krahuletz-Museum), Kühnring, Mold, Mörtersdorf

Falls vorhanden: Lupe, Hammer, kleines Messerchen, Zeitungspapier, Plastiksäckchen oder anderes Verpackungsmaterial für eventuell gesammelte Fossilien mitnehmen.


Information

Aims, contents and method of the course

Die nördlich driftenden Alpen treffen auf die Böhmische Masse und müssen teilweise nach Nordosten ausweichen. Dadurch hat sich im Miozän das Wiener Becken mit teilweise 5000m mächtigen Sedimenten entwickelt, die heute Landschaft, Fauna und Flora prägen. Die Exkursion führt zu Fundpunkten, die diese Veränderungen zeigen: marine Funden der Paratethys, brackischen Resten aus dem Sarmat und die Süßwasserablagerungen mit anschließender Verlandung im Pannon. Funde des anschließenden Pliozäns sind kaum vorhanden, erst im Pleistozän, also in der Eiszeit, werden sie wieder häufiger. Dies sind das Thema der beiden Einzeltage.

Assessment and permitted materials

Es wird am Anfang der Exkursion ein Fragebogen ausgeteilt, der mit den Informationen, die während der Exkursion gegeben werden, beantwortet werden kann. Die Fragebögen sind die Benotungsgrundlage. Unter den richtig beantworteten Bögen werden zwei Bücher verlost.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

B-WZB, WZB, LA-BU FW, MAN 3, UF BU 10

Last modified: Mo 07.09.2020 15:43