Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

321014 VO Anatomy and Physiology - B8 (2021S)

10.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

Beginn der VO: 16.03.2021
(Immer Dienstag, Donnerstag und Freitag 18.30-20.30 Uhr HS 8)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 16.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 18.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 19.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 23.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 25.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 26.03. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 13.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 15.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
Friday 16.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 20.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 22.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 23.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 27.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 29.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 30.04. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 04.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 06.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 07.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 11.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 14.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 18.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 20.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 21.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 27.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 28.05. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 01.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 04.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 08.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 10.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 11.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 15.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 17.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 18.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 22.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Thursday 24.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Friday 25.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Tuesday 29.06. 18:30 - 21:45 Hybride Lehre
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel:
Den Studierenden werden die Grundlagen der Physiologie, die für das Verständnis der Physiologie notwendige Grundlagen der Anatomie sowie eine Einführung in die Medizinische Terminologie vermittelt.

Inhalt:
Nerv und Muskel
• Bestandteile der Zellmembran und deren räumliche Anordnung
• Entstehung des Ruhemembranpotentials
• Entstehung und Ablauf des Aktionspotential
• Funktion von Kanälen
• Weiterleitung des Aktionspotentials
• Kontraktionsvorgang des glatten Muskels
• Kontraktionsvorgang des quergestreiften Muskels

Herz
• Erregungsbildung und –weiterleitung am Herzen. Unterschiede zwischen Schrittmacher und Arbeitsmyokard
• elektromechanische Koppelung in der Herzmuskelzelle
• Phasen des Herzzyklus und erkläre das Klappenspiel
• Mechanismen, die die Kontraktionskraft des Herzens regulieren
• Einfluss des vegetativen Nervensystems auf elektrische und mechanische Funktionen des Herzens
• Besonderheiten der Koronardurchblutung
• Grundzüge der Energieversorgung des Myokards

Gefäßsystem
• Anatomische und funktionelle Organisation des Kreislaufsystems
• Begriffe „Puls“ und „Blutdruck“ und deren Entstehung
• Auswirkungen der Körperlage auf den Blutdruck in Arterien und Venen
• Grundzüge des Stoffaustausches im Kapillarbett

Atmungsystem
• Statische und dynamische Lungenvolumina
• Gasaustausch in der Lunge und im Gewebe und Transport von CO2 und O2 im Blut
• Atemzentrums und seine Regulation
• Unterschiede zwischen peripheren und zentralen Chemorezeptoren
• Andere Funktionen der Lunge

Verdauung
• Aufgaben des Gastrointestinal-Traktes
• Hauptfunktionen der beteiligten Organe
• Koordinationsmechanismen einzelner gastrointestinaler Funktionen bzw. Organe
• Zusammensetzung von Verdauungssekreten mit ihren wichtigsten Komponenten
• Mechanismen der Motilität des Verdauungstraktes in verschiedenen Abschnitten
• Unterschiede in der Digestion zwischen Kohlehydraten, Eiweiß und Fett
• Grundzüge der Resorption von Kohlehydraten, Eiweiß, Fett und Wasser

Niere und Harnwege
• Aufgaben der Niere
• Glomeruläre Filtration und sie beeinflussende Regulationsmechanismen
• Tubuläre Transportmechanismen für Na+, K+ und Cl-
• Regulationsmechanismen des Flüssigkeitshaushaltes
• Grundzügen der Harnkonzentrierung
• Funktion der Harnblase und den Mechanismus ihrer Entleerung

Männliches Genitale
• Grundzüge der Gonadendifferenzierung und –reifung
• Organe und Hormone, die an der Regulation der männlichen Sexualfunktion beteiligt sind
• Hormonelle Regulation der Spermatogenese
• Wirkungen des Testosterons
• Grundzügen der Innervierung des männlichen Genitaltrakts und die Mechanismen von Erektion und Ejakulation

Weibliches Genitale
• Organe und Hormone, die an der Regulation der weiblichen Sexualfunktion beteiligt sind
• Grundzüge der Vorgänge bei Menarche, normalem Zyklus und Menopause
• Hormonelle Regulation der Ovulation und Wirkungsweise von Ovulationshemmer
• Wirkungen von Östrogenen und Gestagenen
• Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft
• Vorgänge bei der Auslösung der Geburt
• Faktoren die zum Wachstum der Brustdrüsen und zur Laktation führen

Hypothalamus/Hypophyse
• Funktionen von Hypothalamus und Hypophyse
• Thermoregulation
• Regulation des Körperwachstums
• Regulation von Hunger und Durst

Schilddrüse
• Synthese, Speicherung und Freisetzung von Schilddrüsenhormonen
• Unterschiede in der Wirkung von T4, T3 und RT3
• Regulation der Schilddrüsenfunktion
• Physiologische Effekte von Schilddrüsenhormonen

Nebennierenrinde
• Funktionen der Hormone der Nebennierenrinde und des Nebennierenmarks
• Steuerung der Hormonproduktion der Nebennierenrinde
• Steuerung der Hormonproduktion des Nebennierenmarks

Inselorgan
• Wirkungen von Insulin, Glucagon und Somatostatin
• Regulation der Freisetzung von Insulin, Glucagon und Somatostatin
• Regulation des Blutzuckerspiegels

Assessment and permitted materials

3 Termine für schriftliche Prüfungen pro Semester:
6 Fragen, in 60 Minuten in Essayform zu beantworten, 10 Punkte pro Frage

Minimum requirements and assessment criteria

Gesamtnote:
53-60 Punkte: sehr gut (1)
45-52 Punkte: gut (2)
37-44 Punkte: befriedigend (3)
30-36 Punkte: genügend (4)
<30 Punkte: nicht genügend (5)

Examination topics

gemäß Vorlesung

Reading list

R. Klinke und S. Silbernagl: Lehrbuch der Physiologie, Georg Thieme Verlag
K.S. Saladin: Anatomy Physiology, The Unity of Form and Function, McGraw-Hill
A.C. Guyton: Textbook of Medical Physiology, Saunders

Association in the course directory

A110, BA14

Last modified: We 22.09.2021 13:30