Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

322082 VO Protein-Biotechnology of Blood- and Plasma-Derivatives - M14 (2021W)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes

Vorbesprechung Di, 05.10.2021, 15:00 Uhr online.

Weitere Termine und Vorlesungsmodalitäten werden in der Vorbesprechung vereinbart.


Information

Aims, contents and method of the course

Einführung in die Proteinbiotechnologie; Erreichen eines Grundwissens über rekombinante Proteine. Diese wie zum Beispiel Wachstumsfaktoren, Blutgerinnungsfaktoren, Plasmaproteine und monoklonale Antikörper stellen die bedeutendste Wirkstoffklasse in der modernen patientenorientierten Therapie dar, und ein Großteil der aktuellen Arzneimittelneuzulassungen stammen aus dieser Gruppe von Arzneistoffen.

In der Vorlesung werden folgende Themenkreise vorgestellt:

1. Proteinbiotechnologie: Definitionen, Übersicht, Allgemeine Biotechnologie
2. Protein-Arzneimittel zur Therapie von Hämostasestörungen und zur Fibrinolyse: Naturstoffe, die aus natürlichen Rohstoffen isoliert werden; von der Bluttransfusion zum Arzneimittel
3. Physiologie, Pathologie und Pharmakologie der Hämostase und Fibrinolyse
4. Biologische Klebstoffe zur lokalen Blutstillung
5. Rekombinante Proteine; Herstellung - Charakterisierung – Anwendung, Grundlagen der Gentechnologie am Beispiel von Therapien von Hämostasestörungen und zur Fibrinolyse
6. Proteine aus transgenen Tieren
7. Gentherapie am Beispiel angeborener Hämostasedefekte
8. Toxikologische Aspekte, Tiermodelle und Infektionsrisken therapeutischer Proteine

Vortrag und Diskussionsrunden

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Mitarbeit und Zwischenprüfungen, mündliche Abschlussprüfung in Kleingruppen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:
Verständnis für den Vorlesungsinhalt und Kenntnis desselben

Minimum requirements and assessment criteria

Verständnis für den Vorlesungsinhalt und Kenntnis desselben

Examination topics

Vorlesungsinhalt
Prüfungstermin: am Ende des Vorlesungsblocks; Termin wird bekannt gegeben

Reading list

• Production of Plasma Proteins for Therapeutic Use, eds. Joseph Bertolini, Neil Goss, John Curling, Wiley 2013, ISBN: 978-0-470-92431-0
• Pharmaceutical Biotechnology, Fundamentals and Applications; D.J.A. Crommelin et al. eds; 3rd Edition, Informa Healthcare, New York, 2007, ISBN: 978-1-4200-6752-1
• Brackmann HH, Schwaab R, Oldenburg J, Schramm W (Hrsg.): Klinische Anwendung plasmatischer und rekombinanter Gerinnungsfaktoren. Bremen, UNI-MED Verlag AG, 2003 (Turecek PL: Plasmakonzentrate, pp 86-97)
• Turecek PL, Scheiflinger F: Kapitel 3: Die Zukunft der Hämophilietherapie“ in Update Faktorenkonzentrate in der Hämophilie Therapie (UNI-MED Verlag, ed R. Klamroth), 42-58, 2013
• H. Rimpler, Pharmazeutische Biologie II, Biogene Arzneistoffe, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, 1997
• D. Starr, Blood: An Epic History of Medicine and Commerce, Knopf A. A., US Trade hardcover, 1998

Association in the course directory

MA23, A400

Last modified: We 15.09.2021 11:29