Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

330005 VO Basics of Food Sensory (2019S)

für Bachelorstudium

Lehrveranstaltung für das BACHELOR Studium!

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 11.03. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 18.03. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 25.03. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 01.04. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 08.04. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 29.04. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 06.05. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG
Monday 13.05. 09:45 - 12:15 UZA2 Hörsaal 4 (Raum 2Z221) 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Lebensmittelsensorik bedeutet im Allgemeinen die Analyse (Beurteilung) von Lebensmitteln mit den 5 menschlichen Sinnen. Über die fünf Sinnesorgane seines Körpers hat der Mensch die Möglichkeit Zustände und Vorgänge in der Umwelt wahrzunehmen und besonders Lebensmitteln mit ihren vielfältigen Eigenschaften zu erfassen. Die Sinne sind somit Instrumente der Sensorik und verantwortlich dafür, eine innere Darstellung der Umwelt wiederzugeben. Mit Augen, Ohren, Nase, Zunge und Haut wird die Reize empfangen, in elektrische Nervenimpulse übersetzt und weiter an das Gehirn weitergeleitet, wo in bestimmten Regionen verarbeitet, mit Erfahrungen verknüpft und interpretiert wird. Die Lehrveranstaltung befasst sich mit den Grundlagen der Anatomie und Funktion der menschlichen Sinnesorgane und führt die Studierenden in die Prozesse der Sinnesphysiologie. Es werden die funktionellen Zusammenhänge zwischen der Aufnahme, der Umwandlung und der Wahrnehmung der physikalischen und chemischen Reize (Stimuli) erklärt. Weitere Einheiten der Vorlesung präsentieren das allgemeine Wissen über die sensorischen Prüfmethoden und deren Einsätze bei der Evaluierung von Lebensmitteln, die mit Beispielen aus der Praxis verdeutlicht werden.
Die Ziele der Lehrveranstaltung sind grundlegende theoretische Kenntnisse über die Anatomie und Funktion der menschlichen Sinnesorgane sowie über die sensorischen Prüfmethoden zu vermitteln. Die Lehrveranstaltung ermöglicht den Studierenden einen Einblick in die funktionalen Zusammenhänge der Sinnesphysiologie sowie in die methodischen Möglichkeiten und Grenzen der sensorischen Prüfmethoden. Die bei der VO erworbenen theoretischen Kenntnisse bilden die Grundlage für die dazugehörigen Übungen und erlauben durch besseres Verstehen der Anatomie und Funktion der Sinne sowie des Prinzips diverser sensorischer Prüfverfahren, ein aktives Teilnehmen an den während der UE geplanten sensorischen Tests.
LV-Methoden: Power Point Präsentation

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung: Multiple Choice Fragen; keine Hilfsmittel erlaubt

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Beurteilung müssen 60% der gestellten Fragen richtig beantworten werden.

Examination topics

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Vorlesung und die Lernunterlagen, die auf der E-Learning Plattform Moodle zu finden sind.

Reading list

Die Literaturempfehlungen werden bei der Vorlesung besprochen und ausgewählte wissenschaftliche Artikel werden auf E-Learning Plattform Moodle bereit gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:44