Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

330093 VO Methodology in Teaching (2021S)

REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

In der ersten Lehrveranstaltung am 02.03.2021 werden die Ziele, Inhalte, Methoden und Prüfungsmodalitäten besprochen.

Tuesday 02.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 09.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 16.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 23.03. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 13.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 20.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 27.04. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 04.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 11.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 18.05. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 01.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 08.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 15.06. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 22.06. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele: Es soll ein grundsätzliches Rüstzeug für das fachspezifische Methodentraining im Ernährungslehre-Unterricht vermittelt werden und eine vertiefende Auseinandersetzung mit Fragen der eigenen Unterrichtstätigkeit im Lernbereich Ernährung erreicht werden.

Inhalte:
Funktionen des Lehrers: Erziehungsauftrag, Wissensvermittlungsauftrag

Allgemeine Bildungsziele im Ernährungslehre-Unterricht

Kompetenzorientierte Methoden im Ernährungslehre-Unterricht

Didaktische Grundsätze der Ernährungsbildung

Die Handlungsfelder der Ernährungspädagogik:

o Planung und Gestaltung von Lebenswelten im Zusammenhang mit Ernährung, Gesundheit und Konsumentenschutz

Planung und Gestaltung von Lehr- und Lernarrangements sowie von Lehr- und Lernkompetenzen zur Vermittlung ernährungsrelevanter Kompetenzen

Referenzrahmen für die Ernährungs- und Verbraucherbildung in Österreich

Bildungsstandards, Kompetenzmodelle, Health Literacy

Die Ernährungs- und Verbraucherbildung als naturwissenschaftliches, kulturelles, wirtschaftliches, technisches und gesellschaftswissenschaftliches Phänomen

Kern- und Erweiterungsbereiche

Fachspezifische Unterrichtsmethoden - Methodentraining

Fächerverbindender und fächerübergreifender Unterricht

Gender-Teaching

Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilungskriterien

Aufarbeitung von Maturafragen und Themenpools

Behandlung aktueller Themen: Globalisierung im Unterricht, Klimaschutz

Assessment and permitted materials

Schriftliche Online-Prüfung. Die Termine werden in der VO und auf Moodle bekannt gegeben.

Prüfungsdauer: 90 Minuten
Ort: digital
Prüfungsmodalität: schriftlich
Prüfungsformat: Multiple Choice und offene Fragen

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Prüfungsrelevant ist immer jener Stoff, der im aktuell durchgeführten Lehrveranstaltungszyklus Gegenstand der Lehrveranstaltung ist.

Die Unterlagen zu dieser Lehrveranstaltung bestehen zum einen aus den Lehrveranstaltungsunterlagen wie zum Beispiel Folien, zum anderen aus Unterlagen in Form der darin referenzierten Literatur.
Vortrag:
Alle Vorträge werden mittels Folien unterstützt. Die Folien und unterstützende Prüfungsvorbereitungsunterlagen werden über Moodle zugänglich sein.

Diskussionen, Gastvorträge

Exkursionen - werden nach den aktuellen Covid-Maßnahmen gestaltet und in der LV und per E-Mail kommuniziert.

Reading list

Aktuelle Schulbücher der Sekundarstufe 1 + 2

Fachzeitschrift HaBiFo

Heindl Ines: Studienbuch Ernährungsbildung. Ein europäisches Konzept zur schulischen Gesundheitsförderung. Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn, 2003.

Buchner Ursula, Kernbichler Gerda, Leitner Gabriela: Methodische Leckerbissen. Beiträge zur Didaktik der Ernährungsbildung. Studien Verlag. Schulheft 141/2011, Innsbruck, 2011.

Buchner Ursula: Ernährungspädagogik: ein Update. In: Ernährung aktuell 2/2011, S. 13-15.

Buchner Ursula: Auf einen Blick: Ernährung und Haushalt. Beiträge zur Fachdidaktik. VNS. Wien, 2002.

Buchner Ursual: Ernährung in Erziehung und Unterricht. In: Schuh, M., Seifert, J., Sertl, M: Mahlzeit? Es ist angerichtet. Schulheft 107, Studienverlag, Wien, S. 120-142, 2002.

Hesseker Helmut (Hrsg.): Neue Aspekte der Ernährungsbildung. Umschau Zeitschriftenverlag, Frankfurt, 2005.

Fregebank, B.: Ernährung in Systemzusammenhängen. Ein Lehrbuch zur Multiperspektivität und Mehrdimensionalität der Ernährung. Schneider Verlag, Hohengehren, 2001.

Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen (Deutschland): www.evb-online.de

www.europeanfoodframework.eu/

Ernährungs- und Verbraucherbildung in Österreich: imst.uni-klu.ac.at/programme_prinzipien/rn_tn/thema/ernaehrung/berichte/Dokumentation_EVA2008.pdf

Grundsatzerlass Gesundheitserziehung: www.bmukk.gv.at/medienpool/902/gesunderl.pdf

Brunner, K-M, Schönberger, GU: Nachhaltigkeit und Ernährung: Produktion, Handel, Konsum. Campus, Frankfurt a.M., 2005.

Heindl, I: Gesundheitswissenschaftliche Fundierung der Ernährungsbildung im Forschungsprojekt REVIS. Paderborner Schriften zur Ernährungs- und Verbraucherbildung 6, 2005.

Heindl, I: Ernährung, Gesundheit und institutionelle Verantwortung. Eine Bildungsoffensive. Ernährungs-Umschau 51, Heft 6, 2004, S. 224-230.

Heseker, H: Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen 2003-2005. Schlussbericht. Paderborn: Universität Paderborn, 2005.

Lohse, H: Zur Entwicklung von Denk- und Handlungsstrukturen für die Lösung von Problemen im Hauswirtschaftsunterricht. Haushalt und Bildung, Heft 03, S. 150-156.

Max-Plank-Institut für Bildungsforschung. http://www.mpib-berlin.mpg.de/de (abgerufen am 15.10.2011).

Methfessel, B: Fachwissenschaftliche Konzeption: Sozikulturelle Grundlagen der Ernährungsbildung. Paderborner Schriften zur Ernährungs- und Verbraucherbildung 7.

Pfeifer, P: Was heißt naturwissenschaftliches Arbeiten? Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie. Naturwissenschaftliches Arbeiten. Ausgabe 4/2003, 14. Jg., Heft 76/77, 2003.

REVIS, Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen, Glossar. www.evb-online.de (abgerufen am 15.10.2011).

Rose, L: Überfressene Kinder. Nachdenklichkeiten zur Ernährungs- und Gesundheitserziehung. Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. Heft 01, S. 19-34. 2005.

Scharinger, C: Kann Gesundheitsförderung Schule machen? BM für Gesundheit und Konsumentenschutz, Sektion II, Wien, 1996.

Schlegel-Mathies, K: Verbraucherbildung im Forschungsprojekt REVIS: Grundlagen. Paderborner Schriften zur Ernährungs- und Verbraucherbildung 2, 2004. www.evb-online.de/.../02_2004-Verbraucherbildung_REVIS.pdf (abgerufen am 15.10.2011).

Storch, R: Wie kommen wir auf den Geschmack? Praxis und Handlungskompetenz. In Methfessel, B: Esen lehren, Essen lernen. Beiträge zur Diskussion und Praxis der Ernährungsbildung, Schneider, Hohengehren, S. 133-148, 2002.

Zimmer, R: Handbuch der Sinneswahrnehmung. Grundlagen einer ganzheitlichen Erziehung. Herder Verlag, Freiburg, 2002.

Trends in Bildung international. http://www.dipf.de/de/publikationen/trends-in-bildung-international-tibi (abgerufen am 15.10.2011).

www.imst.ac.at (Innovationen machen Schule)

Association in the course directory

LA-HE 266

Last modified: Tu 10.08.2021 00:07