Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

340020 VO Language skills and text competence for translation Bosnian/Croatian/Serbian (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 1000 participants
Language: Bosnian/Croatian/Serbian

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Vorlesung "Translationsrelevante Sprach- und Textkompetenz Bosnisch/Kroatisch/Serbisch" ist im Wintersemester 2020 als Online-Lehre geplant und wird donnerstags von 17:00 bis 18:30 Uhr synchron über Videokonferenz abgehalten.

Thursday 08.10. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 15.10. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 22.10. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 29.10. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 05.11. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 12.11. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 19.11. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 26.11. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 03.12. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 10.12. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 17.12. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 07.01. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 14.01. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 21.01. 17:00 - 18:30 Digital
Thursday 28.01. 17:00 - 18:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Modulziel laut Studienplan (Modul 3a/3b):
Aufbauend auf der in PM2 entwickelten deskriptiven Grammatikkompetenz vermittelt das Modul Verständnis für den Zusammenhang zwischen sprachlichen und nichtsprachlichen Textmerkmalen und Textfunktionen. Aus translationsrelevanter und funktionaler Perspektive behandelt das Modul unterschiedliche Ausprägungen von Sprache und Text, z.B. werden grammatikalische und stilistische Textmerkmale in Bezug auf Textfunktion, Textsorte, Medium sowie soziokulturelle und kontextuelle Faktoren analysiert.

Lehrveranstaltungsziele:
Spezifisches Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Entwicklung einer einheitlichen metasprachlichen Kompetenz zur fachspezifischen Kommunikation über sprachliche Strukturen in Texten. Durch die Analyse der sprachlichen Strukturen in Texten wird auch das Bewusstsein für die Sprachen Bosnisch, Kroatische und Serbisch in Bezug aufeinander geschärft.
Die Studierenden sind in der Lage:
- die Zusammenhänge zwischen sprachlichen und nichtsprachlichen Textmerkmalen und Textfunktionen zu verstehen und zu analysieren.
- die translationsrelevanten sprachbezogenen (grammatikalische) Textmerkmale in Bezug auf Textfunktion, Textsorte und Medium zu analysieren und zu benennen.
- grundlegende Strukturen und Regularitäten des Bosnischen, Kroatischen und Serbischen zu analysieren sowie terminologisch zu benennen und anzuwenden.

Inhalte:
- Detaillierte Beschreibung von morphosyntaktischen, syntaktisch-lexikalischen und auch kulturspezifischen Merkmalen in authentischen Texten.
- Analyse ausgewählter Texte/Textausschnitte im Hinblick auf die oben genannten Themen u.a. mit Fokus auf die terminologisch korrekte Benennung.
- Beschreibung der institutionalisierten Normen in Bezug auf Orthografie und Zeichensetzung und deren Anwendung in Texten (Korrekturlesen).
- Beschreibung und Analyse von Unterschieden/Gemeinsamkeiten zwischen den Amtssprachen Bosnisch, Kroatisch und Serbisch.

Methoden:
Interaktiver Vortrag, textbasiertes Arbeiten, Selbststudium (Unterlagen auf Moodle): ausgehend von unterschiedlichen authentischen Texten werden die oben benannten Bereiche der Grammatik systematisch erarbeitet.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Vorlesungsprüfung
(je nach Covid19-Maßnahmen digital oder im Hörsaal)

Sollte es wegen Covid19-Maßnahmen nicht möglich sein, die Prüfung vor Ort abzuhalten, wird die Prüfung digital in Open-Book-Format: "Digitale schriftliche Prüfung mit einem Prüfungsbogen zum Download" abgehalten!

Minimum requirements and assessment criteria

Vorlesungsprüfung: insgesamt 100 Punkte
Für eine positive Gesamtbeurteilung sind mind. 61 Punkte notwendig.
Für aktive Mitarbeit (s. Moodle) können max. 10 Bonuspunkte vergeben werden.

< 61 negativ
61 - 70 genügend
71 - 80 befriedigend
81 - 90 gut
91 - 100 sehr gut

Examination topics

Inhalte der Vorlesung und der Lernunterlagen auf Moodle - s. Moodle!

Reading list

Literatur wird in der Vorlesung und auf der Moodle Lernplattform bekannt gegeben.
Lernvideos und eLearning Bausteine ergänzen das Material.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:27