Universität Wien

340043 UE Consecutive Interpreting I: Bosnian/Croatian/Serbian (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: Bosnian/Croatian/Serbian

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 19.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 26.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 02.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 30.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 07.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 14.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 28.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 04.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 18.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG
Thursday 25.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Aufbauend auf die grundlegende Dolmetschfertigkeit, wie sie im Bachelorstudium und in der LV "Basiskompetenz Translation" inkl. Einführung in die Notizentechnik vermittelt wird, umfasst diese Übung eine Einführung in das Konsekutivdolmetschen mit und ohne Notizen und vom-Blatt-Dolmetschen.
ZIELE: Verbesserung der Notizentechnik, Strategien zum Bewältigen sprachlicher und außersprachlicher Probleme, Verbesserung von Textverständnis, -analyse und Präsentation.
Es wird dringend empfohlen, vorher die LVs Basikompetenz Dolmetschen, Einführung in die Notizentechnik sowie Basiskompetenz Translation zu absolvieren.

Assessment and permitted materials

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Sämtliche mündlichen und schriftlichen Leistungen im Präsenzunterricht, Hausarbeiten, Tests, sowie Plattformarbeiten fließen in die Beurteilung ein. Die einzelnen erbrachten Leistungen werden nach folgendem Maßstab gewichtet:
aktive Mitarbeit, Hausübungen & Vorbereitung 20%
Leistungen in der Präsenz 40 %
Abschlussprüfung 40% (je 20% A->B und B/C->A)

Es besteht im Übrigen Anwesenheitspflicht für alle prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen am ZTW.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung für positive Abschlussnote:
Die erbrachten Leistungen müssen sowohl aus der B- und C-Spache in die A-Sprache als auch aus der A- in die B-Sprache positiv sein.

Examination topics

Wird in der LV bekanntgegeben.

Reading list

Wird in der LV bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:22