Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

340127 UE Translation methods translation Czech (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: Czech

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Geplant ist die hybride Lehre mit Präsenzterminen und digitaler Lehre. Der erste Termin ist aus heutiger Sicht ein Präsenztermin.

Wednesday 14.10. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 21.10. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 28.10. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 04.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 11.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 18.11. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 02.12. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 09.12. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 16.12. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 13.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 20.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Wednesday 27.01. 17:00 - 18:30 Hybride Lehre
Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Es werden Übersetzungsstrategien vermittelt, mit denen der Studierende selbständig funktionsadäquate Zieltexte erarbeiten kann. Ausgangspunkt sind jeweils fiktive Übersetzungsaufträge auf Grundlage einfacher praxisrelevanter authentischer (manchmal leicht adaptierter) Originaltexte (Steigerung der Schwierigkeit der Texte, verschiedene Textsorten und Inhalte, unterschiedliche Medien).

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an den Präsenzterminen, zusätzliche individuelle Ausarbeitung und Abgabe mindestens zweier Übersetzungen. Zudem gibt es zwei Tests während einer Präsenzstunde (Übersetzungen).

Minimum requirements and assessment criteria

Konstruktive Mitarbeit, selbständige Erarbeitung adäquater Problemlösungsstrategien im Rahmen der Arbeit an den Übersetzungen in der Stunde und zu Hause.
Benotungsschlüssel: Mitarbeit 50%, Hausübungen 20%, Tests 30%.

Die Übersetzungen der Studierenden sollen ihren Zweck zumindest grob erfüllen. Die Leistungskriterien werden in der ersten Stunde bekanntgegeben (welche Defekte in welchem Ausmaß die Übersetzung unbrauchbar machen, z.B. Übersetzungsfehler, Mißachtung des Auftrags, usw.). Die Mitarbeit wird stärker gewichtet als die zu Hause zu erstellenden Arbeiten.

Examination topics

Es gibt keine Abschlussprüfung im klassischen Sinne, sondern eine Gesamtnote für alle Leistungen des Semesters (sh. oben).

Reading list

Als Einstiegslektüre eignet sich:
Kadric, Mira/ Kaindl, Klaus/ Cooke, Michèle: Translatorische Methodik. Wien: Facultas Verlag 2012
Weitere Literaturempfehlungen folgen.

Association in the course directory

Last modified: We 16.12.2020 10:09