Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

340280 SE Theories and Methods: Interpreting (2021W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Anmerkung zur Abhaltung: Die Lehrveranstaltung soll, wenn möglich, vor Ort stattfinden, bei Bedarf (abhängig von Gruppengröße und Pandemiesituation) auch hybrid; nur bei Verschlechterung der Pandemie-Situation rein digital.
MO 11.10.2021 - rein digital zur Klärung der Gruppengröße und der Abläufe; eine Teilnahme an der ersten Einheit ist Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.
MO wtl von 18.10.2021 bis 15.11.2021 13.15-14.45 Ort: vor Ort mit Möglichkeit der Zuschaltung von extern (hybrid, abhängig von der Gruppengröße und der Pandemiesituation); nur bei Verschlechterung der Corona-Situation rein digital;
MO wtl von 29.11.2021 bis 24.01.2022 13.15-14.45 Ort: vor Ort mit Möglichkeit der Zuschaltung von extern (hybrid, abhängig von der Gruppengröße und der Pandemiesituation); nur bei Verschlechterung der Corona-Situation rein digital;

Monday 18.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 25.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 08.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 15.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 29.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 06.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 13.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 10.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 17.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01
Monday 24.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8, Kolingasse 14-16, OG01

Information

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden sollen nach Absolvierung der Lehrveranstaltung in der Lage sein, ein translationswissenschaftliches Thema reflektiert in mündlicher (Referat, Diskussion und verschiedenen Aufgabenstellungen im Unterricht) sowie schriftlicher Form (Seminararbeit) wissenschaftlich aufzubereiten.
In einem hybriden Lehrformat (vor Ort und digitaler Präsenz) erarbeiten Studierende in Einzel-, Team- und Gruppenaufgaben Inhalte zum Themenkomplex „Translation und Krise“. Die Studierenden vertiefen anhand ausgewählter Literatur ihr Wissen über verschiedene Forschungsfelder und Methoden im Bereich dieses Themenkomplexes. Durch die kritische Diskussion und Reflexion selbst gewählter Fragestellungen zum ausgewählten Themenkomplex in mündlicher (Referat, mündliche Aufgabenstellungen im Unterricht, Arbeitsaufträge) wie auch schriftlicher Form (Seminararbeit) vertiefen sie ihre Reflexionskompetenz sowie ihre Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten.

Assessment and permitted materials

Die Beurteilung setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen: schriftliche Seminararbeit, mündliche Präsentation und laufende Mitarbeit in Form von Wortmeldungen während der Einheit sowie im Laufe des Semesters zu erbringende Arbeitsaufträge.

Achtung: Der Termin für die Abgabe der Seminararbeit wird mit Semesterbeginn bekannt gegeben und zeitnah mit dem Semesterende sein. Es wird daher erwartet, dass Studierende sich bereits während des Semesters intensiv mit der Gestaltung und Ausarbeitung ihrer Seminararbeit befassen.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Beurteilung erfolgt nach einem Punktesystem (max. 14 Punkte) und umfasst folgende Beurteilungskomponenten:
Es wird Anwesenheit vorausgesetzt (prüfungsimmanenter Charakter der Lehrveranstaltung, max. zweimaliges unentschuldigtes Fehlen); in die Beurteilung fließen folgende Komponenten ein: 1) Mitarbeit (Erledigung laufender Arbeitsaufträge im Semester) (max. 3 Punkte/20%) sowie
2) kritische mündliche Präsentation eines selbstständig erarbeiteten Themas in Form eines Referats (max. 4 Punkte/30%) und
3) darauf basierende schriftliche Ausarbeitung des Themas in Form einer Seminararbeit (max. 7 Punkte/50%) (Details zu den Beurteilungskriterien erhalten Studierende in der LV).

Ein fachspezifisches Vorwissen im Bereich Dolmetschwissenschaft (Absolvierung der einführenden Vorlesung zur Dolmetschwissenschaft) wird empfohlen.

Examination topics

s.o.

Reading list

Empfohlen:
Angelelli, Claudia V. & Baer, Brian James (2016) Researching Translation and Interpreting. London/New York: Routledge.
Hale, Sandra & Napier, Jemima (2013) Research Methods in Interpreting. London/New York: Bloomsbury.
Pöchhacker, Franz (2015) (ed.) Routledge Encyclopedia of Interpreting Studies. London/New York: Routledge.
Pöchhacker, Franz (22016) Introducing Interpreting Studies. London/New York: Routledge.

Association in the course directory

Last modified: Th 02.09.2021 15:29