Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

340321 UE Dialogue Interpreting II: Romanian / Russian / Spanish / Hungarian (2015W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: Spanish, Hungarian, Romanian, Russian

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Termine: s. Moodle Plattform

Wednesday 07.10. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 21.10. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 04.11. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 18.11. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 02.12. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 16.12. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Wednesday 13.01. 14:00 - 17:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Aims, contents and method of the course

Einsatz entsprechender Dolmetschtechniken und Arbeitsmittel Texte und Informationen situationsspezifisch in der Zielsprache vorwiegend mündlich zu präsentieren.

Dialogisches Dolmetschen: Schwerpunkt: Rollenbilder, Machtstrukturen, psychosoziale Bedingtheit der Dolmetschenden in der Arzt-Patient-Kommunikation, bei Gerichtsverhandlungen, Kultur und Interkulturalität,
Kennzeichen für professionelle Dolmetschleistungen im medizinischen/juristischen/sozialen Bereich, Notizentechnik in unterschiedlichen dialogischen Dolmetschsituationen.

Assessment and permitted materials

regelmäßige Teilnahme (100% Anwesenheit), aktive Mitarbeit, Feedbackrunden, Zwischenprüfung sowie Beurteilung der ausgearbeiteten Glossare und Recherchen. Für die Endbeurteilung werden die im Laufe des gesamten Semesters termingerecht erbrachten Leistungen herangezogen
Aktive Mitarbeit, Glossarerstellung, Dialogdolmetschungen in der LVA.
Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund der für die verschiedenen Einheiten erbrachten Teilleistungen nach folgendem Schlüssel:

25% Vorträge/Referate/Rollenspiele/aktive Mitarbeit
15% Glossare, Recherchen
50% Dolmetschungen
10% Evaluationen
Die Teilleistung Vorträge/Referate/Rollenspiele/aktive Mitarbeit wird mit 25 % gewichtet und muss für eine positive Gesamtnote positiv sein.
Die Teilleistung Dolmetschungen mit 50 % gewichtet muss ebenfalls für eine positive Gesamtnote positiv sein.

Minimum requirements and assessment criteria

professionelle Kompetenz im Verhandlungs- und Gesprächsdolmetschen in verschiedenen Einsatzbereichen wie Geschäftsverhandlungen in Unternehmen (Verhandlungsdolmetschen), bei Gericht und Behörden (Gerichtsdolmetschen) oder in medizinischen und sozialen Einrichtungen Dialoge/Gespräche in allen relevanten Nuancen und in angemessener Form in verschiedenen Einsatzbereichen wiederzugeben. Sie erwerben ebenfalls die Kompetenz zu wissenschaftlicher Reflexion und Analyse dieser Prozesse und Methoden.

Examination topics

Abhaltung von insgesamt mindestens 4 Verhandlungssituationen (deutsch, russisch, rumänisch spanisch, ungarisch) auf 4 Einheiten im Semester zu ausgewählten Themenbereichen, auf die sich die Studierenden über die Informationen auf der Plattform vorbereiten können

Reading list

Mira Kadric: Dialog als Prinzip, für eine emanzipatorische Praxis und Didaktik des Dolmetschens Translationswissenschaft 6, 2011
sowie Bekanntgabe im Laufe des Semesters

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:46