Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

340360 UE Consecutive Interpreting I: French (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: French

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 13.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 20.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 27.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 03.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 08.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 15.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 22.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 29.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 05.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 12.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 19.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Wednesday 26.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Kurze theoretische Einführung in das Konsekutivdolmetschen und die Notizentechnik. Besprechung der für das Konsekutivdolmetschen notwendigen Grundlagen der Kommunikation, Gedächtnisübungen, Erproben der eigenen Stressresistenz, Flüsterdolmetschungen, Vom- Blatt-Übersetzungen, Konsekutivdolmetschungen werden sowohl aus dem Französischen als auch ins Französische erarbeitet. Als Ausgangsmaterial dienen Präsentationen (von Studierenden selbst vorgetragen), Vorträge, Interviews, Gesprächsrunden aus dem Internet. Methoden: Kontinuierliches Arbeiten an der Notizentechnik, Feedback nach jeder Dolmetschleistung durch die Lehrende und/oder die Gruppe (peer to peer). Halten von kurzen Vorträgen als Ausgangsrede.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanent, somit ist eine aktive Vorarbeit (in Form von thematischer Einarbeitung) und die Mitarbeit in den Präsenzstunden Voraussetzung für die Beurteilung der Leistungskontrolle. Aktive Mitwirken bei den Kurzpräsentationen, die zu dolmetschen sind. Laufendes Feedback nach erfolgter Dolmetschungen, die entweder mit oder ohne Vorbereitungen zu dolmetschen sind anhand unterschiedlicher Dolmetschmodi.

Minimum requirements and assessment criteria

Ausgezeichnete Beherrschung der französischen und deutschen Sprache (C2 Level für beide Arbeitssprachen). Empfohlen wird die erfolgte Absolvierung der LVA Basiskompetenz Translation B Dolmetschen und Notizentechnik. Fähigkeit anhand selbst angefertigter Notizen gehörte Ausgangstexte konsekutiv zu dolmetschen. Regelmässige Teilnahme und aktive Mitarbeit.

Examination topics

Inhalt der Lehrveranstaltung

Reading list

Siehe Moodle; wird in der ersten Unterrichtseinheit besprochen.

Association in the course directory

Last modified: Th 18.07.2019 16:49