Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

350021 UE cycling: Didactic Concepts (2018S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 28 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Diese LV findet teilgeblockt statt.

1. Einheit = verpflichtende Vorbesprechung: Donnerstag, 15.03.2018, 16:15 - 16:45 Uhr, Hörsaal Dachgeschoss, USZ II

5 Blocktermine zu je 6 Unterrichtseinheiten (in Summe 30 Unterrichtseinheiten) jeweils an Freitagen, von 15:00 - 19:15 Uhr. Diverse Veranstaltungsorte im Wienerwald.
Termine:
20/04
4/05
11/05
1/06
29/06


Information

Aims, contents and method of the course

Mountainbiken hat sich in den letzten 15 Jahren von einer Trendsportart zu einer beliebten und angesehenen Freizeitsportart entwickelt. Auch an Schulen ergeben sich durch Wandertage, Sommersportwochen und geblockte Nachmittagsstunden gute Gelegenheiten, diese faszinierende Sportart zu betreiben.

Um das Risiko hierbei so gering wie möglich zu halten und den Spaß und die Freude an der Bewegung in der Natur in den Vordergrund zu stellen, ist ein schülergerechter methodischer Aufbau dieser Sportart unerlässlich.

Ziel dieses Konzeptes ist es, angehende Lehrerinnen und Lehrer in die Sportart Mountainbiken einzuführen, ihnen die notwendigen Fertigkeiten zu vermitteln und sie in die Lage zu versetzen, diese in schülergerechten Vermittlungskonzepten einzusetzen.

Assessment and permitted materials

Eine Evaluation der erworbenen Kompetenzen erfolgt in drei Schritten: Während der Praxiswoche werden von den Studierenden in Form eines täglichen Protokolls die Inhalte der Praxiseinheiten dokumentiert und kommentiert. In einem zweiten Schritt werden gegen Ende der Praxiswoche Lehrproben in Form von praktisch-methodischen Lehrauftritten abgehalten und beurteilt. Drittens werden am letzten Tag das Eigenkönnen sowie das praktischen Demonstrationsvermögens überprüft.

Durch die regelmäßige Teilnahme an der Praxislehrveranstaltung (mit Anwesenheitspflicht) wird die Vermittlung aller Inhalte gesichert.

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Minimum requirements and assessment criteria

+ Erwerb von Grundfertigkeiten und Grundtechniken des Mountainbikens

+ Demonstrationsfähigkeit

+ Korrekter Einsatz und richtige Handhabung des technischen Equipments

+ Wissen über korrekte Justierung und Materialauswahl

+ Befähigung zur biomechanischen Bewegungsbetrachtung und technischer Korrektur

+ Schülergerechte methodische Wege anwenden können

+ Umgehen mit Risikosituationen

+ Befähigung zum praktischen Anleiten und zur Gruppenführung

+ Schülergerechte Streckenauswahl und -planung

+ Motivation – Freude an der Bewegung vermitteln

+ Gruppenführung – Sicherheitsaspekte

+ Begleitendes Wissen in den Themenbereichen Material, Erste Hilfe, Recht und alpine Gefahren

+Kenntnis spezifischer Techniken und Bewegungsabläufe

Examination topics

Lehrveranstaltung in Form einer einwöchigen Praxisveranstaltung mit abendlichen Theorievorträgen. Nach den theoretischen Einführungsvorlesungen und dem praktischen methodischen Aufbau werden die Studierenden in die Erarbeitung der methodischen Inhalte mit eingebunden. Methodische Übungsreihen und didaktisches Vorgehen werden gemeinsam erarbeitet und gruppenweise von den Studierenden übernommen. Ziel ist eine ganzheitliche Gruppenführungskompetenz. Begleitend dazu wird auf die Verbesserung des Eigenkönnens durch adäquates spezifisches Training geachtet.

Methodische Anleitung in Technik- und Fertigkeitsschulung

Abendliche Spezialvorträge

Praxisorientierte Durchführung

Themen-Workshops in Kleingruppen

Helfendes Anleiten durch den LV-Leiter

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:46