Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

350042 UE Conditioning Skills - Developing, Practicing, Training: Didactic Concepts (2016W)

(= Grundlagen konditioneller Fähigkeiten)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 13.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 20.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 27.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 03.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 10.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 17.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 24.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 01.12. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 15.12. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 12.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 19.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Thursday 26.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG

Information

Aims, contents and method of the course

a) Kraft- und Kraftausdauertraining:
- Maximalkrafttraining
- Zirkeltraining
- altersgemäße und motivierende Formen des Krafttrainings unter gesundheitlichen und trainingswissenschaftlichen Aspekten
b) Schnelligkeitstraining:
- Reaktionsspiele
- Fangspiele
- Laufspiele
- altersgemäße Formen des Sprinttrainings
- 20 m Sprint und Boomeranglauf
c) Ausdauertraining:
- Dauerläufe, Intervallläufe, Wechseltempoläufe, Fahrtenspiele, Hügelläufe
- altersgerechte, lustbetonte Formen des Ausdauertrainings (z.B.Biathlonvarianten, Geocashing, Aquajogging, Parcouring)
- Coopertest (Durchführung und Analyse/Diskussion der Ergebnisse anhand von Referenzwerten)
- shuttle-run nach Legere (Durchführung und Analyse/Diskussion der Ergebnisse anhand von Referenzwerden)
d) spielerische und konditionsfördernde Aufwärmspiele
e) verschiedene Methoden zur Verbesserung (Erhalt) der Beweglichkeit

Assessment and permitted materials

- Leistung/Eigenkönnen (z.B. 20m Sprint, Coopertest, Boomeranglauf,
shuttle-run nach Legere) 30%
- Arbeitshaltung 40%
- schriftliche Protokollführung einer Einheit 10%
- schriftliche Erarbeitung einer Einheit zu einem vorgegebenen
Thema mit Literaturverweis (Ziel, Inhalte, Methoden, Ordnungsrahmen,
Möglichkeiten der Differenzierung); Abgabefrist: 13.1.2014 20%

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden
• verfügen über Wissen und Fähigkeiten, um praktische Lern- und Vermittlungssequenzen im Bereich konditioneller Fähigkeiten: Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit nach trainingswissenschaftlichen und didaktischen Gesichtspunkten gestalten zu können,
• können konkrete und differenzierte Ziele für einzelne Einheiten sowie für übergreifende Bewegungs- und Trainingsprozesse definieren und Ziel, Zweck und Sinn von Übungsangeboten kommunizieren,
• können Trainingsformen und –methoden differenziert nach Alter, Geschlecht und Trainingszustand auswählen und passende Belastungen setzen,
• wissen um eine gesundheitsfördernde sowie verletzungsvermeidende Gestaltung von konditionellen Übungs- und Trainingsprozessen,
• können für Teilnehmende attraktive Arrangements entwickeln.

- die Vermittlung der Grundlagen konditioneller Fähigkeiten durch verschiedene Formen von
a) Ausdauertraining: Dauermethoden, Intervalltraining (extensiv und intensiv), Wechseltempoläufe
b) Kraftausdauertraining (verschiedene Formen des Zirkeltrainings)
c) Maximalkrafttraining (an Geräten und mittels freier Gewichte)
d) Schnellkrafttraining
- die Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten (Planung, Umsetzung und Evaluation) im Tätigkeitsbereich Schule (Differenzierungsmöglichkeiten nach Fähigkeiten, Geschlecht, Interesse)
- die Dokumentation und Evaluation der einzelnen Einheiten (je 2 Studenten/innen erstellen das Protokoll einer Einheit; als Vorlage dient ein Musterprotokoll der ersten Einheit von mir)

Examination topics

- Kennenlernen vielfältiger Methoden für altersgemäßes Kraft-, Schnelligkeits- und Ausdauertraining
- Differenzierung als Grundvoraussetzung für freudvolles Sporttreiben
- adäquater Einsatz von Trainingsart und Belastung

Reading list

BOECK-BEHRENS, W.; W. BUSKIES: Fitness Krafttraining. Die besten Übungen und Methoden für Sport und Gesundheit. Reinbek bei Hamburg 2004, 8. Auflage, 21-71, 458-470.
GROSSER, M.; S. STARISCHKA; E. ZIMMERNANN: Das neue Konditionstraining. München 2008.
WEINECK, J.; Optimales Training. Leistungsphysiologische Trainingslehre unter besonderer Berücksichtigung des Kinder- und Jugendtrainings. Balingen 2012, 16. Auflage, 345-370, 583-608, 713-735, 784-792.
ZINTL, F.; A. EISENHUT: Ausdauertraining. München 2004, 6. Auflage.

Association in the course directory

Last modified: Th 10.09.2020 00:27