Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

350051 VU Practical Training in Schools (2021S)

4.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Summary

1 Bauer-Pauderer , Moodle
2 Seeberger , Moodle
3 Schörghuber , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

ACHTUNG - Anmeldung Schulpraxis

Für die Anmeldung zur Schulpraxis ist nur noch die Anmeldung zur Begleitlehrveranstaltung notwendig. Sofern Sie einen Fixplatz in der Begleitlehrveranstaltung erhalten, wird Ihnen ein Praktikumsplatz zugewiesen.

Weitere Informationen zum neuen Anmeldeprozedere finden Sie hier:
https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/ssc-lehrerinnenbildung/praktikum/bachelorstudium/schulpraxis/

max. 25 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 04.03. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 11.03. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 18.03. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 25.03. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 15.04. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 22.04. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 29.04. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 06.05. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 20.05. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 27.05. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 10.06. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 17.06. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1
Thursday 24.06. 16:00 - 20:00 ZSU - USZ I, Seminarraum 1

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Die Studierenden
• sind in der Lage, Schulprofile und schulspezifische Strukturen in den unterschiedlichen Schulformen und Schularten der Sekundarstufe aus der Sicht des UF Bewegung und Sport zu beschreiben, zu reflektieren und kennen Möglichkeiten der Schul(sport)-Entwicklung;
• besitzen die Kompetenz, die eigene Lehr –und Lernbiographie im Bereich Bewegung und Sport zu reflektieren und die eigene professionelle Entwicklung in der Rolle als Lehrkraft zu beurteilen und weiterzuentwickeln;
• können die bislang im Laufe des Studiums erworbenen theoretischen und anwendungsbezogenen Inhalte unter Einbezug pädagogischer, didaktischer und methodischer Überlegungen zusammenführen und auf dieser Basis einen an Bildungsstandards und Lehrplänen orientierten Unterricht im UF Bewegung und Sport planen, durchführen und auswerten;
• können Unterrichtsgeschehen im UF Bewegung und Sport unter wesentlichen theoretischen und sportdidaktischen Perspektiven beobachten, verschriften, analysieren und auswerten;
• Können Unterrichtssequenzen planen, alleine und im Team.
Inhalte:
• Grundlagen: Kompetenzorientiertes Unterrichten, Bildungsstandard, Lehrplan usw.
• Planen, Durchführen und Auswerten von Unterricht: inkl. der Erstellung von Unterrichtsmaterialien in möglichst variablen Lernsettings auf die jeweilige Zielgruppe sowie auf Individualisierung und Differenzierung zugeschnitten
• Schulorganisation auf Bewegung und Sport im weitesten Sinne fokussiert
• Persönliche Einstellungen, Sicht- und Handlungsweisen im biografischen Kontext
Methode:
- Theoretische Referate und Unterlagen des LV-Leiters, Vorbereitungen und Inputs durch Studierende
- Vielfältige Aufgabenstellungen an einzelne und Kleingruppen, vorbereitend auf LV und in LV
- Schriftliche Vorbereitung, Reflexion und Auswertung des Unterrichtsgeschehens sowie das bewusste Nutzen der reflektierten eigenen Erfahrungen in Schule, Bewegung und Sport einerseits und unterschiedlichster theoretischer Modelle andererseits.

Assessment and permitted materials

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt)

Minimum requirements and assessment criteria

Planung/Vorbereitung, Durchführung und Reflexion der Unterrichtsstunden: Selbst gehaltene Stunden - (35%)
2.Hospitationen, Beobachtungen (jeweils eigene Vorgaben) – (10%)
3.Ist-Analyse: Motorik-Test und dessen Auswertung (Durchführung)
Konzept: darauf aufbauender Förderplan (mind. 5 U-h umfassend für eine ausgewählte Schü-Gruppe innerhalb der Klasse) – (15%)
4.Schulorganisations-Analyse aus Perspektive BuS - (15%)
5.Kriterien für Leistungsbeurteilung für eine Klasse im Team (5%)
6.Eigene Ziele für LV und Auswertung dieser - (5%)
7.Mitarbeit, Einbringen in der LV (15%)

Examination topics

Siehe Inhalte der LV und Leistungskontrolle.

Reading list

Achtergarde,F. & Aschebrock, H. (2018).Selbständiges Arbeiten im Sportunterricht. Verlag Meyer & Meyer
Bauer-Pauderer, G. & Diketmüller, R. & Wiesinger-Ruß, A. & Bauer, S. & Höfinger-Hampel, L. (2003).Menstruation. Unterrichtsbehelf für Leibeserzieherinnen und Leibeserzieher, die Mädchen unterrichten. (Schriftenreihe des FrauenForumLeibeserziehung: Mädchen im Turnsaal, Heft 2).

Bauer-Pauderer, G. & Diketmüller, R. & Wiesinger-Ruß, A. & Bauer, S. & Höfinger-Hampel, L. (2010) Mädchenarbeit – Bubenarbeit Unterrichtsbehelf für Bewegungserzieherinnen und Bewegungserzieher die Mädchen unterrichten (Schriftenreihe des FrauenForumBewegung&SportMädchen im Turnsaal, Heft 9)
Bauer-Pauderer, G. & Diketmüller, R. & Wiesinger-Ruß, A. & Bauer, S. & Höfinger-Hampel, L. (2013) Kompetenzorientierung als Unterrichtschance Unterrichtsbehelf für Bewegungserzieherinnen und Bewegungserzieher die Mädchen unterrichten (Schriftenreihe des FrauenForumBewegung&SportMädchen im Turnsaal, Heft 12)
Bauer-Pauderer, G. & Diketmüller, R. & Wiesinger-Ruß, A. & Bauer, S. & Höfinger-Hampel, L. (2017) Neuer Lehrplan – geschlechtersensibel mono – und koedukativ umgesetzt Unterrichtsbehelf für Bewegungserzieherinnen und Bewegungserzieher die Mädchen unterrichten (Schriftenreihe des FrauenForumBewegung&SportMädchen im Turnsaal, Heft 16
Conzelman, A. & Hänsel, F. (2008). Sport und Selbstkonzept. Verlag Hofmann, Schorndorf.
Döring, V. & Gissel, N. (2016). Sportunterricht planen und auswerten. Schneider Verlag Hohengehren
Hattie, J. (2017). Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Schneider Verlag Hohengehren.
Schratz, M. & Schrittesser, I. & Forthuber, P. & Pahr, G. & Paseka, A. & Seel, A. (2008). Domänen der Lehrer/innen/professionalität: Rahmen einer kompetenzorientierten Lehrer/innen/bildung (S. 123-138). In Christian Kraler & Michael Schratz (Hrsg.), Wissen erwerben, Kompetenzen entwickeln. Münster: Waxmann. (Stangl, 2018).
Söll, W. & Kern U. (2005). Alltagsprobleme des Sportunterrichts. Verlag Hofmann.
Söll, W. & Kern U. (2011). Sportunterricht. Sport unterrichten. Verlag Hofmann.
Stern, T. (2010). Förderliche Leistungsbewertung. www.oezeps.at/wp-content/uploads/.../Leistungsbewertung_Onlineversion_Neu.pdf
Wolters, P. (2000). Didaktik des Schulsports. Schorndorf.

Group 2

ACHTUNG - Anmeldung Schulpraxis

Für die Anmeldung zur Schulpraxis ist nur noch die Anmeldung zur Begleitlehrveranstaltung notwendig. Sofern Sie einen Fixplatz in der Begleitlehrveranstaltung erhalten, wird Ihnen ein Praktikumsplatz zugewiesen.

Weitere Informationen zum neuen Anmeldeprozedere finden Sie hier:
https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/ssc-lehrerinnenbildung/praktikum/bachelorstudium/schulpraxis/

max. 24 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wenn möglich Präsenztermine - anderenfalls als Distance learning via Moodle, Blended learning und bbb-Konferenzen.
Information: Kurzfristig per Mail!

Wednesday 03.03. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 10.03. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 17.03. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 24.03. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 14.04. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 21.04. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 28.04. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 05.05. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 12.05. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 19.05. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 26.05. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 02.06. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 09.06. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 16.06. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 23.06. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG
Wednesday 30.06. 14:15 - 17:15 ZSU - USZ I, Hörsaal 3 EG

Aims, contents and method of the course

Goals

Students

• are capable of explaining school specific structures in different types of schools of the secondary level from the viewpoint of the subject „Bewegung & Sport“ and knowing the possibilities of school(sport) development

• have the competence of reflecting their own subject-specific learning processes as well as their own learning experiences

• are able to connect the previously acquired theoretical and application-oriented contents including pedagogical, didactical and methodical reflections and on this basis, planning and conducting a competence-oriented lesson in the subject „Bewegung & Sport“, oriented on the educational standard of „Bewegung & Sport“

• are able to observe, script, analyse and evaluate teaching-practices on the subject of „Bewegung & Sport“, being theoretical, competent and under different didactical perspectives

• are able to reflect subject matter on the background of technical didactical theories and schemes, adapting them living-environment oriented and carry them over into student-adequate teaching- and learning-processes

Contents

• school-specific structures in different types of schools on the secondary level

• understanding of roles in the future profession and ones teaching/learning biography in „Bewegung & Sport“

• general didactical principles for planning and presentation of classes

• competence-oriented planning, execution and evaluation of subject teaching on the basis of current curriculums

• theory-driven analysing and criteria-oriented reflecting of self-guided and observing lessons

• educational standards for „Bewegung & Sport“

• subject-didactical theories and models

• motorical teaching/learning processes with the view of reversal design of learning

• educational sport classes – types of mediation

• multi-perspective organising of lessons under the consideration of the nature of the respective dimension of contents

• teaching-, learning environments and social forms

• individualisation and flexible differentiation as a heuristic model of thinking for the design of teaching and learning processes

• learning-result oriented creating and accounting for differentiated advancement options

• interdisciplinary competence acquisition of pupils (self-, social and methodical expertise)

• relevant security regulations and security concepts for dealing with dangerous and risky situations in different fields

Course Methods

Continuous theoretical practice connection with the starting point of concrete pedagogic-practical work.

Assessment and permitted materials

Performance Verification and Allowed Utilities

• quality of process attendant documentation of practice experiences and reflection-portfolio

• planning and reflection-expertise

• school development plan

• facilitation plan on learning level evaluation

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum Requirements and Evaluation Scale

• compliancy to the compulsory attendance

• timely delivery and fulfilment of all planning-, documentation- and observation-tasks

• Grades – appropriate to the legal study guidelines

Examination topics

no final exam

Reading list

Aschebrock, H. (2013). Didaktische Konzepte für den Schulsport. Verlag Meyer & Meyer

Brenk, M./Salomon, A. (Hrsg.). (2010): Schulporträtforschung und Schulentwicklung.

Frankfurt: Peter Lang

Conzelman, A. & Hänsel, F. (2008). Sport und Selbstkonzept. Verlag Hofmann, Schorndorf.

Döring, V. & Gissel, N. (2014). Sportunterricht planen und auswerten. Schneider Verlag Hohengehren.

Fauser, P./Prenzel, M./Schratz, M. (Hrsg.). (2008): Was für Schulen! Profile, Konzepte und

Dynamik guter Schulen in Deutschland. Klett Kallmeyer Verlag

Fauser, P./Prenzel, M./Schratz, M. (Hrsg.). (2010): Was für Schulen!

Individualität und Vielfalt – Wege zur Schulqualität. Seelze-Velber: Klett-Kallmeyer Verlag

Esslinger-Hinz, I./Wigbers, M. /u.a. (2013): Der ausführliche Unterrichtsentwurf.

Weinheim: Beltz

Feyerer, E./Prammer, W. (2003): Gemeinsamer Unterricht in der Sekundarstufe I.

Weinheim: Beltz

Fraundorfer, A. (Hrsg.). (2008): Schulen, die es anders machen. Lernwelten für die

Zukunft gestalten. Wien: Löcker

Grunder, H.U. (2007): Unterricht: verstehen – planen – gestalten – auswerten.

Hohengehren: Schneider

Hattie, J. (2014). Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Schneider Verlag Hohengehren.

Kleiner, K. (Hrsg.). (20007). Inszenieren, Differenzieren, Reflektieren. Wege sportdidaktischer Kompetenz. Verlag Hollinek Purkersdorf.

Neumann P. & Balz E . (2004). Mehrperspektivischer Sportunterricht. Verlag Hofmann Schorndorf.

Meyer, H. (2007): Leitfaden Unterrichtsvorbereitung. Berlin: Cornelsen

Meyer, H. (2004): Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen (9. Auflage)

Scheid, V. & Prohl, R. (2012). Sportdidaktik. Limpert Verlag Wiebelsheim

Scherler, K. (2004). Sportunterricht auswerten. Hamburg: Czwalina.

Seeberger, W. et al. (2014). Ergründen - Entscheiden - Entwerfen - Entwickeln. Unterricht kompetenzorientiert planen. Druck: Thienel

Söll W. & Kern U. (2005). Praxis und Methodik der Schulsportarten. Verlag Hofmann.

Söll W. & Kern U. (2005). Alltagsprobleme des Sportunterrichts. Verlag Hofmann.

Söll W. & Kern U. (2011). Sportunterricht. Sport unterrichten. Verlag Hofmann.

Teml H. & Teml T. (2006). Erfolgreiche Unterrichtgestaltung. Studienverlag

Wiater, W. (2013): Unterrichtsplanung. Prüfungswissen – Basiswissen Schulpädagogik.

Donauwörth: Auer Verlag

Winter, F. (2010). Leistungsbewertung. Schneider Verlag Hohengehren.

Wolters, P. (2000). Didaktik des Schulsports. Schorndorf.

Wuppertaler Arbeitsgruppe. (2004). Schulsport in den Klassen 5 – 10. Hofmann

Zumsteg, B. et al. (2011): Unterricht kompetent planen. Zürich: Pestalozzianum

Weiters unter dem Link http://www.bewegungserziehung.ac.at:

Gültiger Lehrplan. Bildungsstandard Bewegung&Sport. Relevante Erlässe und Rundschreiben.

Group 3

ACHTUNG - Anmeldung Schulpraxis

Für die Anmeldung zur Schulpraxis ist nur noch die Anmeldung zur Begleitlehrveranstaltung notwendig. Sofern Sie einen Fixplatz in der Begleitlehrveranstaltung erhalten, wird Ihnen ein Praktikumsplatz zugewiesen.

Weitere Informationen zum neuen Anmeldeprozedere finden Sie hier:
https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/ssc-lehrerinnenbildung/praktikum/bachelorstudium/schulpraxis/

max. 25 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die LV beginnt in digitaler Form (Videokonferenzen zu den angegebenen LV-Zeiten) - eine Umstellung bei entsprechenden Veränderungen der Sicherheitslage ist geplant und wird 1 Woche im Voraus informiert.

Monday 01.03. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 08.03. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 15.03. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 22.03. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 12.04. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 19.04. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 26.04. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 03.05. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 10.05. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 17.05. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 31.05. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 07.06. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 14.06. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 21.06. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock
Monday 28.06. 17:00 - 20:00 ZSU - USZ II Gruppenraum 1.Stock

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Die Studierenden …
• können die bislang im Laufe des Studiums erworbenen theoretischen und anwendungsbezogenen Inhalte unter Einbezug pädagogischer, didaktischer und methodischer Überlegungen zusammenführen und auf dieser Basis einen an Bildungsstandards orientierten Unterricht im UF Bewegung und Sport planen und durchführen,
• können Unterrichtsgeschehen im UF Bewegung und Sport unter wesentlichen theoretischen und sportdidaktischen Perspektiven beobachten, verschriften, analysieren und auswerten.
• sind in der Lage, Schulprofile und schulspezifische Strukturen in den unterschiedlichen Schulformen und Schularten der Sekundarstufe aus der Sicht des UF Bewegung und Sport zu beschreiben, zu reflektieren und kennen Möglichkeiten der Schul(sport)-Entwicklung,
• besitzen die Kompetenz, die eigene Lehr –und Lernbiographie im Bereich Bewegung und Sport zu reflektieren und die eigene professionelle Entwicklung in der Rolle als Lehrkraft zu beurteilen und weiterzuentwickeln
• Können einen Semesterplan auf der Basis des kompetenzorientierten Lehrplans erstellen

Inhalte:
• Grundlagen Unterricht: Lehrplan, Bildungsstandard, Kompetenzorientiertes Unterrichten, Planung, Beobachten
• Planung der eigenen Tätigkeiten (Planung von Lernsequenzen, U-Stunden, Motoriktest, Beobachtungen, Schulorganisationsanalyse)
• Reflexion und Auswertung der eigenen Tätigkeiten
• Persönliche Lerngeschichte in BuS und wie sich diese in den aktuellen Handlungen zeigt
• Analyse der Schulorganisation
• Erstellung eines Semesterplans auf der Basis des Lehrplans Se2 und Bewertungskriterien

Methoden:
- Theoretische Inputs und Unterlagen des LV-Leiters
- Vorbereitungen und Inputs durch Studierende: Planung, Durchführung und Auswertung des eigenen Unterrichts in der Schule; Schulorganisationsanalyse; Ist-Analyse in Klasse;
- Fallarbeit, Bearbeitung pädagogisch-didaktischer Problemsituationen
- Austausch von Praxis-Erfahrungen
- Vielfältige Aufgabenstellungen an einzelne und Kleingruppen

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, Einbringen in LV (Kleingruppearbeit, Präsentationen, Beiträge, …)
Bearbeiten von Aufgabenstellungen während des Semesters – Abgabe eines Portfolios am Ende

Minimum requirements and assessment criteria

(35%) Planung/Vorbereitung, Durchführung und Selbst-Reflexion der Unterrichtsstunden: Selbst gehaltene Stunden (5 Stunden)
(5%) Geplante Beobachtung entsprechend Vorgaben und deren schriftliche Reflexion
(15%) Durchführung einer Lernstandserhebung in einem Fachkompetenzbereich und deren Auswertung (aufbauender Förderplan: mind. 5 U-h umfassend für eine ausgewählte Schü-Gruppe innerhalb der Klasse)
(15%) Schulorganisations-Analyse aus Perspektive BuS
(5%) Kriterien für Leistungsbeurteilung eines Semesters in einem Kompetenzbereich
(5%) Persönliche Lernziele der Studierenden für LV und Auswertung dieser
(20%) Mitarbeit, Einbringen in der LV, Präsentationen

Voraussetzung:
Praxispass, termingerechte Abgabe für eine Beurteilung der jeweiligen Leistungen, Anwesenheitsanforderung 75%

Examination topics

Siehe Inhalte der LV und Leistungskontrolle.

Reading list

Siehe Unterlage in LV.

Association in the course directory

Last modified: Th 22.04.2021 14:29