Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

350075 UE Gymnastics and Movement Art 1 (2016W)

(= LÜV turnerischer BWH)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 05.10. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 12.10. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 19.10. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 09.11. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 16.11. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 23.11. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 30.11. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 07.12. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 14.12. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 11.01. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 18.01. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Wednesday 25.01. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG

Information

Aims, contents and method of the course


Inhalte:

- Kennen lernen der methodischen Vermittlungswege der Turnelemente aus dem Programm Turn10-Schule (Methodenkompetenz)
- Kennen lernen alternativer Geräte (Airtrackbahn, Minitrampolin) und Anwenden der gelernten Turnelement auf alternative Bereiche (Parcour)
- Verbesserung des Eigenkönnens durch Üben der individuell für die Abschlussprüfung ausgewählten Turnelemente aus dem Programm Turn10-Schule (Fachkompetenz)
- Eigenverantwortliches Handeln durch Planung und Zusammenstellung sowie Durchführung der individuell zu gestaltenden Kürübung (Selbstkompetenz)
- Gegenseitiges Sichern und Helfen, Wechsel von Eigenaktivität und Beobachtung sowie Reflexion während den Übungseinheiten (Sozialkompetenz)

Methoden:

- Koedukation an allen Geräten.
- Wechsel zwischen Eigenaktivität, Helfen und Sichern sowie analytischer Beobachtung turnerischer Bewegungshandlungen.
- Praktische Erarbeitung methodischer Wege und Umsetzung turnerischer Bewegungshandlungen.

Ziele:

- Entwicklung eines Bewegungsverständnisses von ausgewählten Grundelementen an den Standardgeräten der Sportart Gerätturnen (biomechanisches Verständnis)
- Vermittlung methodischer Wege, um ausgewählte Elemente des Gerätturnens erlernen zu können
- Erlernen von turnerischen Bewegungshandlungen.
- Verständnis für das Sicherheitsdenken beim Boden- und Gerätturnen.
- Erlenen der wichtigsten Grundsätze des Helfens und Sicherns und praktisches Üben bei ausgewählten Turnelementen

Assessment and permitted materials

- Regelmäßige Teilnahme (75 % der LV)
- Praktische Prüfung an den Geräten Boden, Reck, Sprung und Balken/Barren nach dem Programm Turn10-Schule mit modifizierten Anforderungen (genauere Informationen erfolgen während der Einheit)
- Praktische Prüfungstermine erfolgen in den letzten drei Einheiten während des Semesters und laufend im folgenden Semester.
- Kurze theoretische Prüfung in der letzten Semestereinheit

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

D. Kruber/A. Kikow: Freizeitakrobatik 2005
C. Dufek: Gerätturnen. 2003
C. Dufek: Turn10-Schule: Technik und Methodik der Turn10 Elemente; 2015
A. Fries: Methodikprogramm zum Turnprogramm Turn10, 2008
G. Schmidt: Sichern und Helfen. 1984
K. KNIRSCH, Lehrbuch des Kunstturnens, 2003
www.turn10.at/schule : Reglement, Elemente, Leitbilder

Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:58