Universität Wien FIND

350081 VU Gymnastics and Movement Art 2: Didactic Concepts and Biomechanical Aspects (2019W)

(= KÖLEI turnerischer BWH)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Moodle; Tu 15.10. 12:30-14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 01.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 08.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 22.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 29.10. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 05.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 12.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 19.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 26.11. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 03.12. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 10.12. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 17.12. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 07.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 14.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 21.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Tuesday 28.01. 12:30 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Die Studierenden
• kennen fachdidaktische Konzepte zur Vermittlung von Turnen und Bewegungskünsten und können Unterrichtssequenzen mit spezifischen, konkreten Zielsetzungen planen, durchführen und auswerten
• können Bewegungsfehler erkennen und Bewegungskorrekturen auf Basis kriteriengeleiteter Beobachtungsprozesse geben,
• wissen um korrektes Sichern und Helfen bei unterschiedlichen turnbezogenen Fertigkeiten und wissen, wie sie SchülerInnen das vermitteln können,
• kennen die grundlegenden Vorgangsweisen der qualitativen Bewegungsanalyse und können diese im Bereich schulrelevanter TuB-Fertigkeiten konkret und differenziert einsetzen, u.a. um methodisch-didaktische Vermittlungswege zu gestalten,
• können eine zweidimensionale Bewegungsanalyse mit Hilfe von Freeware-Programmen oder Apps durchführen und auswerten.
Die Freude und das Interesse an der Umsetzung turnerischer Unterrichtsinhalte stehen als zentrales Ziel im Mittelpunkt.

Inhalte:
• Erarbeiten turnerischer Bewegungshandlungen unter dem Aspekt der Übungsverbindung sowie Differenzierung.
• Erarbeiten weiterführender TuB-Fertigkeiten aus verschiedenen Strukturgruppen an den Standardgeräten sowie deren Demonstrationsfähigkeit.
• Thematisierung des Ordnungsrahmens im Hinblick auf den Schulsport. Hilfestellungen und Absicherung der Geräte.
• Biomechanische Aspekte turnerischer Elemente aus verschiedenen Strukturgruppen
• Einsatz digitaler Medien zur Videoanalyse

Methoden:
Theoretische Inputs und praktische Durchführung mit anschließender Reflexion
• Teil- und Ganzlernmethode
• Einsatz von Hilfs- und Zusatzgeräten
• Eigenverantwortliche Auseinandersetzung sowie Gruppenarbeit zur Lösung von Aufgabenstellungen aus dem Bereich der TuB-Fertigkeiten

Assessment and permitted materials

1. Nachweis einer praktisch-methodischen Vermittlungskompetenz durch aktive Mitarbeit

2. Praktische Leistungskontrolle bzw. Überprüfung der Demonstrationsfähigkeit an den Geräten Sprung, Reck, Balken/Barren und Boden

3. Einzel- oder Gruppenarbeit zur Planung und Durchführung einer Unterrichtssequenz. Praktisch-methodische Vermittlung von Elementen aus dem Turn10 Programm - Schule

4. Gruppenarbeit zur Erstellung eines Lehrvideos (Methodik, Helfen & Sichern, qualitative Bewegungsanalyse).

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Minimum requirements and assessment criteria

Vermittlungskonzept 25 %
Eigenkönnen 50 %
Biomechanik 25 %

Die VU ist abgeschlossen, wenn in Summe mehr als 60 % erreicht werden und die Anwesenheit von mind. 75 % erfüllt ist.

Examination topics

Theorie zu der/den durchgeführten Übung(en) des Lehrauftrittes

Reading list

wird in der Lehrveranstaltung vorgestellt, z.B.:
Bessi F. (2009): Materialien für die Trainerausbildung im Gerätturnen - 1. Lizenzstufe. 3. Auflgage. Freiburg: Eigenverlag.
Blume M. (2010): Akrobatik. Training – Technik – Inszenierung. Techniken & Figuren Lernen. Richtig Helfen und Sichern. Inszenierungen Planen. 5. Auflage. Meyer & Meyer Verlag
Dufek C. (2015): Turn10-Schule. Technik und Methodik der Turn10 – Elemente. 1. Auflage. Herausgeber Österreichischer Fachverband für Turnen.
Gerling, I. E. (2011). Basisbuch Gerätturnen.
Härtig R., Buchmann G. (2011): Gerätturnen: Trainingsmethodik. Wo Sport Spaß macht. 2. Auflage. Mayer & Mayer Verlag
Leirich J., Bernstein H., Gwizdek I. (2011): Turnen an Geräten. Lernen und Lehrer – Barren, Reck, Stufenbarren. Praxisideen – Schriftenreihe für Bewegung, Spiel und Sport. Band 47. Hofmann Verlag
Leirich J., Bernstein H., Gwizdek I. (2007): Turnen an Geräten. Strukturelle Systematik, Terminologie – Boden und Sprung. Praxisideen – Schriftenreihe für Bewegung, Spiel und Sport. Band 29. Hofmann Verlag
Knirsch, K. (1983). Gerätturnen mit Kindern.

Association in the course directory

Last modified: Mo 14.10.2019 07:48