Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

350087 VU Studies on Teaching Practice 2: Multi-Perspective Approach, Reflecting and Evaluating (2016W)

(= Schulpraktische Studien 3)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Verpfl. VB u. 1. Einheit:

Mo., 08.00 - 9.30 Uhr,

Ort: G11 Geringergasse 2; 1110Wien (Erreichbar mit der U3 Simmering)
Die LV wird dann wöchentlich zum obigen Termin abgehalten.

ACHTUNG - Wegen Erkrankung entfällt die Einheit am Montag, 05.12.2016!


Information

Aims, contents and method of the course

Themenzentriertes Unterrichten, speziell
1. auf Sportartenebene: Gestaltung von Unterrichtsstunden im Hinblick auf Bewegung und zielgerichteten Erwerb von motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Könnens- und Leistungsorientierung, Differenzierung im Unterricht BuS
2. auf psychosozialer / thematischer Ebene:
Umsetzung von Konzepten des Bewegungslernens, Körpererfahrung als Grundlage des Bewegungslernens
Ziele entwickeln, mit SchülerInnen. vereinbaren und überprüfen, Kommunikationsprozesse mit SchülerInnen gestalten
Ansatzpunkte für fächerübergreifenden Unterricht (als Vermittlung/Verbindung zu theoretischem Hintergrundwissen aus anderen Fächern und Fachbereichen)

Die Lehrveranstaltungsbasis bilden
die praktische, organisatorische und theoretische Unterrichts-planung, -vorbereitung, -gestaltung und –reflexion,
die reflektierte, vorbereitete und/oder spontane Anwendung theoretischer Grundkenntnisse,
die mehrperspektivische Beobachtung, Reflexion und Auswertung des Unterrichtsgeschehens sowie das bewusste Nutzen der reflektierten eigenen Erfahrungen in Schule, Bewegung und Sport einerseits und unterschiedlichster theoretischer Modelle andererseits.
Persönliche Entwicklung der eigenen LehrerInnenpersönlichkeit und des eigenen Unterrichtens.

Assessment and permitted materials

1. Kriteriengeleitete Vorbereitung, Durchführung und Reflexion des eigenen Unterrichtens (mündlich und schriftlich).
2. Schriftliche und mündliche Auseinandersetzung mit den jeweils gehaltenen Unterrichtssequenzen anderer Unterrichtender: Beobachtungen, Hypothesenbildung und Interpretationen, Bewertungen dieser im Hinblick auf benannte Ziele, Erarbeiten alternativer Handlungsmodelle, Fokussierung des Hintergrunds von subjektiven Theorien und theoretischen Modellen aus der Literatur.
3. Theoretische Auseinandersetzung mit Themen, die in der LV dieses Semesters relevant sind (Theoretische Arbeit): Theorie-Praxisverschneidung.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden haben Kompetenzen in den beiden folgenden zentralen Bereichen erworben und haben für sich Klarheit, wie der weitere Lernprozess (von Ihnen, den Studierenden selbst) in diesen Bereichen aussehen könnte:
Kompetenzen zur thematischen Gestaltung von Bewegung und Sport mit den zentralen Themenbereichen: Entwicklung des Könnens und Leistens, Richtung auch: Befähigung der SchülerInnen zur selbständigen Gestaltung von individuellen Lernprozessen (Methodischer Aufbau, biomechanisches Grundwissen, ... werden vorausgesetzt und natürlich immer wieder angesprochen.)
Gespräche mit Personen und Gruppen führen, Bewegungslernen anleiten (insbes. Innere Wahrnehmungsprozesse, personenbezogenes Intervenieren)

Examination topics

Eigenverantwortliche Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von Unterrichtssequenzen im Unterrichtsfach Bewegung und Sport.
Kriteriengeleitete Beobachtung von Unterrichtssequenzen anderer Studierender.
Theoretische Inputs und vertiefte Auseinandersetzung dazu in unterschiedlichen Organisationsformen.
Vertiefte Auseinandersetzung mit dem eigenen Unterrichten in schriftlicher Form.

Reading list

Bräutigam, M. (2003). Sportdidaktik. Ein Lehrbuch in 12 Lektionen. (Sportwissenschaft studieren; 3). Aachen: Meyer&Meyer.
Balz, E. (Hrsg.). (2004). Schulsport verstehen und gestalten. Aachen: Meyer&Meyer.
Hirtz, P. Hotz, A. & Ludwig, G. (2003). Bewegungsgefühl, Bewegungskompetenzen. (Praxisideen; 12). Schorndorf: Hofmann .
Sygusch, R. (2007). Psychosoziale Ressourcen im Sport: ein sportartenorientiertes Förderkonzept für Schule und Verein. (Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport; 160). Schorndorf: Hofmann.
Hirtz, P.; Hotz, A. & Ludwig, G. (2003). Bewegungsgefühl, Bewegungskompetenzen. (Praxisideen; 12). Schorndorf: Hofmann .
Hotz, A. (1997). Qualitatives Bewegungslernen. Bewegungsspielräume erleben, erkennen und gestalten. Zumikon: SVSS.
Meinel, K.; Schnabel, G. (2007). Bewegungslehre - Sportmotorik: Abriss einer Theorie der sportlichen Motorik unter pädagogischem Aspekt. (11., überarb. und erw. Aufl.). Aachen, Graz [u.a.]: Meyer & Meyer.
Sygusch, R. (2007). Psychosoziale Ressourcen im Sport: ein sportartenorientiertes Förderkonzept für Schule und Verein. (Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport; 160). Schorndorf: Hofmann.
Wolters, P. (1999). Bewegungskorrektur im Sportunterricht. (Forum Sportwissenschaft; 2). Schorndorf: Hofmann.

Lehrpläne, Bildungsstandard, Erlässe: http://www.bewegung.ac.at

Association in the course directory

Last modified: Fr 31.08.2018 08:58