Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

350158 SE BA3I - Bachelor Paper (2021S)

Fachgruppen: Biologische Aspekte SPOWI / TW

14.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 24 participants
Language: German

Lecturers

Classes

02.03. 12:30-14:00 online [alle] - Vorbesprechung und Themenvorstellung
09.03. 12:30-14:00 online [Wessner] - PRISMA Statement (Aufbau eines systematischen Reviews)
16.03. 12:30-14:00 online [Triska & Tschan] - Literatursuche
23.03. 12:30-14:00 online [Triska & Reif] - Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit und 'Frequently Made Mistakes' (FMM)


Information

Aims, contents and method of the course

Koordinations- und Ansprechperson ist Herr Univ.-Asst. Dr. Christoph Triska

- Verfassen eines Exposés zur Bakkalaureatsarbeit
- Erstellung eines 'Graphic Abstracts'
- Verfassen eines (systematischen) Reviews zu einer Fragestellung

Themen für die Bachelorarbeiten
- Alle Themen können wahlweise auf deutsch oder englisch bearbeitet werden.
- Die Anmeldung für die Themen findet über Moodle statt. Es ist verpflichtend, sich für 3 Themen bei mindestens 2 unterschiedlichen Betreuer*innen anzumelden. Danach erfolgt die Bekanntgabe der zugeteilten Themen.

(Vorläufige) Themen (Stand: 9. Feb. 2021):

Dr. Reif
• Flüssigkeitshaushalt und Dehydrierung bei weiblichen Athletinnen
• Stressfrakturen und Kalzium-Haushalt im Ballett
• Das Anforderungsprofil im Leistungssport Ballett
• Stressmarker im Ballett
• Ernährungsaspekte bei weiblichen Athletinnen
• Knochendichte bei gewichtssensiblen Sportarten

Dr. Triska
• Reliabilität der Leistungsmessung beim Laufen
• Validität der Leistungsmessung beim Laufen
• Validität der Leistungsmessung beim Radfahren
• Hitzeakklima(tisa)tion und aerobe Leistungsfähigkeit
• Validität und Reliabilität der Messung der Running Economy
• Validität und Reliabilität der Messung der Gross Efficiency

Prof. Tschan

• Effektivität von Parametern zum Monitoring von Schlafqualität im Leistungssport und deren Evidenz – systematischer Review.
• Effektivität von Krafttraining in der Behandlung von chronischen Rückenschmerzen bei untrainierten Personen – systematischer Review
• Das Verhältnis von akuter zu chronischer Beanspruchung (acute:chronic workload ratio ACWR) und dessen Bedeutung für das Verletzungsrisiko im Leistungssport – systematischer Review.
• Unzureichende Erholung und deren Zusammenhang mit Verletzungs- und Erkrankungsrisiko im Leistungssport – systematischer Review
• Zusammenhang zwischen der mit Akzelerometern gemessenen körperlichen Aktivität (bzw. Inaktivität) und dem Mortalitätsrisiko – systematischer Review.
• Wirkung von plyometrischen Training auf die Leistungsfähigkeit in Spielsportarten – systematischer Review.

Prof. Wessner
-) "Safe Supplements" (Kölner Liste) und pflanzenbasierte Ernährung
-) Mineralstoff- und Spurenelementstatus im Sport (Diagnostik, Einflussfaktoren, Bedarf)
-) Einfluss von Curcumin auf die sportliche Leistungsfähigkeit
-) Regulierung der Knochendichte durch Myokine
-) Exercise-induced "browning" of adipose tissue

Assessment and permitted materials

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Wintersemesters hat bis spätestens am folgenden 30. April, bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt)

Minimum requirements and assessment criteria

Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit nach den am Institut gültigen Richtlinien. Das Thema soll den rezenten Forschungsstand dokumentieren.

Beachten Sie, dass im Rahmen der Abgabe der Bakkalaureatsarbeit über moodle das Plugin Turnitin eine Textähnlichkeitsprüfung (= Plagiatsprüfung) durchführt und sie über das Ergebnis informiert. Ein positiver Abschluss ist nur nach erfolgreicher Plagiatsüberprüfung möglich.

Was ist ein Plagiat?
"Ein Plagiat liegt jedenfalls dann vor, wenn Texte, Inhalte oder Ideen übernommen und als eigene ausgegeben werden. Dies umfasst insbesondere die Aneignung und Verwendung von Textpassagen, Theorien, Hypothesen, Erkenntnissen oder Daten durch direkte, paraphrasierte oder übersetzte Übernahme ohne entsprechende Kenntlichmachung und Zitierung der Quelle und der Urheberin oder des Urhebers." [§ 51 Abs. 2 Ziffer 31 UG]

Notenschlüssel:
Nicht genügend: <60%
Genügend: 60-70%
Befriedigend: 71-80%
Gut: 81-90%
Sehr gut: 91-100%

Examination topics

Teilleistungen:
- Graphical Abstract 10%
- Übung Literatursuche 10%
- Inhaltsverzeichnis 10%
- Exposé 21%
- Bakkalaureatsarbeit 49%

Für eine positive Note müssen ALLE Teilleistungen positiv beurteilt werden.

Reading list


Association in the course directory

BA3I

Last modified: Tu 20.04.2021 11:29