Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

350212 UE Conditioning Skills - Developing, Practicing, Training: Didactic Concepts (2018S)

(= Grundlagen konditioneller Fähigkeiten)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 01.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 08.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 15.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 22.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 12.04. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 19.04. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 26.04. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 03.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 17.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 24.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 07.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 14.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 21.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage
Thursday 28.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
ZSU - USZ I, Leichtathletik-Anlage

Information

Aims, contents and method of the course

a) Kraft- und Kraftausdauertraining:

- Maximalkrafttraining

- Zirkeltraining

- altersgemäße und motivierende Formen des Krafttrainings unter gesundheitlichen und trainingswissenschaftlichen Aspekten

b) Schnelligkeitstraining:

- Reaktionsspiele

- Fangspiele

- Laufspiele

- altersgemäße Formen des Sprinttrainings

- 20 m Sprint und Boomeranglauf

c) Ausdauertraining:

- Dauerläufe, Intervallläufe, Wechseltempoläufe, Fahrtenspiele, Hügelläufe

- altersgerechte, lustbetonte Formen des Ausdauertrainings (z.B.Biathlonvarianten, Geocashing, Aquajogging, Parcouring)

- Coopertest (Durchführung und Analyse/Diskussion der Ergebnisse anhand von Referenzwerten)

- shuttle-run nach Legere (Durchführung und Analyse/Diskussion der Ergebnisse anhand von Referenzwerden)

d) spielerische und konditionsfördernde Aufwärmspiele

e) verschiedene Methoden zur Verbesserung (Erhalt) der Beweglichkeit

Assessment and permitted materials

- Leistung/Eigenkönnen (z.B. 20m Sprint, Coopertest, Boomeranglauf,

shuttle-run nach Legere) 30%

- Arbeitshaltung 40%

- schriftliche Protokollführung einer Einheit 10%

- schriftliche Erarbeitung einer Einheit zu einem vorgegebenen

Thema mit Literaturverweis (Ziel, Inhalte, Methoden, Ordnungsrahmen,

Möglichkeiten der Differenzierung); Abgabefrist: 13.1.2014 20%

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden

- verfügen über Wissen und Fähigkeiten, um praktische Lern- und Vermittlungssequenzen im Bereich konditioneller Fähigkeiten: Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit nach trainingswissenschaftlichen und didaktischen Gesichtspunkten gestalten zu können,

- können konkrete und differenzierte Ziele für einzelne Einheiten sowie für übergreifende Bewegungs- und Trainingsprozesse definieren und Ziel, Zweck und Sinn von Übungsangeboten kommunizieren,

- können Trainingsformen und –methoden differenziert nach Alter, Geschlecht und Trainingszustand auswählen und passende Belastungen setzen,

- wissen um eine gesundheitsfördernde sowie verletzungsvermeidende Gestaltung von konditionellen Übungs- und Trainingsprozessen,

- können für Teilnehmende attraktive Arrangements entwickeln.

- die Vermittlung der Grundlagen konditioneller Fähigkeiten durch verschiedene Formen von

a) Ausdauertraining: Dauermethoden, Intervalltraining (extensiv und intensiv), Wechseltempoläufe

b) Kraftausdauertraining (verschiedene Formen des Zirkeltrainings)

c) Maximalkrafttraining (an Geräten und mittels freier Gewichte)

d) Schnellkrafttraining

- die Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten (Planung, Umsetzung und Evaluation) im Tätigkeitsbereich Schule (Differenzierungsmöglichkeiten nach Fähigkeiten, Geschlecht, Interesse)

- die Dokumentation und Evaluation der einzelnen Einheiten (je 2 Studenten/innen erstellen das Protokoll einer Einheit; als Vorlage dient ein Musterprotokoll der ersten Einheit von mir)

Examination topics

- Kennenlernen vielfältiger Methoden für altersgemäßes Kraft-, Schnelligkeits- und Ausdauertraining

- Differenzierung als Grundvoraussetzung für freudvolles Sporttreiben

- adäquater Einsatz von Trainingsart und Belastung

Reading list

BOECK-BEHRENS, W.; W. BUSKIES: Fitness Krafttraining. Die besten Übungen und Methoden für Sport und Gesundheit. Reinbek bei Hamburg 2004, 8. Auflage, 21-71, 458-470.

GROSSER, M.; S. STARISCHKA; E. ZIMMERNANN: Das neue Konditionstraining. München 2008.

WEINECK, J.; Optimales Training. Leistungsphysiologische Trainingslehre unter besonderer Berücksichtigung des Kinder- und Jugendtrainings. Balingen 2012, 16. Auflage, 345-370, 583-608, 713-735, 784-792.

ZINTL, F.; A. EISENHUT: Ausdauertraining. München 2004, 6. Auflage.

Association in the course directory

Last modified: Th 10.09.2020 00:27