Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

400013 SE Qualitative Interviews - Survey (2016W)

SE Methods for Doctoral Candidates

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes

DI 11.10.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 18.10.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 25.10.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 15.11.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 22.11.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 29.11.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 06.12.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 13.12.2016 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 10.01.2017 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 17.01.2017 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 24.01.2017 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
DI 31.01.2017 15.00-16.30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock


Information

Aims, contents and method of the course

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit einer der am weitesten verbreiteten Form der Datenerhebung in der qualitativen Forschung. Nach einem methodologischen Einstieg werden Texte gelesen und kommentiert, die sich mit unterschiedlichen Formen der Interviewführung (im Sommersemester 2017 wird ein Seminar zur Auswertung qualitativer Interviews angeboten). Dabei folgen wir der Hypothese, dass sich prinzipiell zwei Modi der Datengenerierung in der interpretativen Forschung mit Interviews voneinander unterscheiden lassen: Die Datengewinnung über Erzählungen einerseits und die Datengewinnung über Leitfäden andererseits. Neben den dahinter stehenden unterschiedlichen Forschungsinteressen und zugängen entscheidet der gewählte Modus der Datenerhebung auch über die Form einer sinnvollen Auswertung bzw. Interpretation des Materials.

Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, die methodologischen und methodischen Unterschiede zwischen einzelnen Formen des qualitativen Interviews zu kennen und selbst in Forschungsarbeiten über deren Einsatz zu reflektieren. Außerdem werden Fertigkeiten des Interviewens erprobt bzw. verfeinert sowie die Formulierung eines interpretativ orientierten Forschungsinteresses, eines Einstiegsimpulses sowie die Formulierung adäquater Fragen im Rahmen qualitativer Interviews.
Neben Vorträgen der LV-Leiterin werden TeilnehmerInnen die Möglichkeit haben, an ihren eigenen Dissertationsprojekten bezogen auf qualitatives Interviewen weiter zu arbeiten. Außerdem werden zentrale einschlägige Texte zu qualitativen Interviews gelesen und diskutiert.

Assessment and permitted materials

Referate, Mitarbeit, Diskussionsbeiträge allgemein, Seminararbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit ist verpflichtend (max. 2 Fehleinheiten). Für eine Beurteilung müssen alle Teilleistungen erbracht werden. Beurteilungskriterien, zu je einem Drittel: 1. Referat, 2. Mitarbeit und Diskussionsbeiträge sowie 3. die schriftliche Seminararbeit.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47