Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

400014 SE Ethnographische und historische Methoden (2016W)

SE Methods for Doctoral Candidates

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Freitag 9:45 Uhr - 13:00 Uhr am:

07.10.2016, 11.11.2016, 18.11.2016, 25.11.2016, 16.12.2016, 13.01.2017, 27.01.2017

Ort: Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Sitzungszimmer C 424,
4. Stock, Universitätsstraße 7, 1010 Wien


Information

Aims, contents and method of the course

Dieses Methodenseminar richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aller Sozialwissenschaften, welche die Notwendigkeit einer Arbeit unter Heranziehung historischer Sichtweisen und Methoden erkennen und diese in ihre Betrachtung einbeziehen möchten. Wir werden uns mit methodologischen Überlegungen im Hinblick auf den historischen Zugang beschäftigen: Erhebung, Auswertung und Interpretation von historischen Daten in einem sozialwissenschaftlichen Kontext, insbesondere in Verbindung mit anderen Erhebungsmethoden (Ethnographie steht hier pars pro toto für ein Set von Methoden). Hierbei wird der Stellenwert von qualitativen und quantitativen Methoden, die heute oft auf die Gegenüberstellung von hier Archivrecherchen versus dort „digital humanities“ reduziert wird, thematisiert, wobei die Folgen dieser Gegenüberstellung für die Forschungsarbeit analysiert werden soll.
Weiterhin kann die Geschichte des Faches selbst im Fokus stehen. Für den Forschungsvorgang ist es wichtig, die richtigen Fragen diesbezüglich zu stellen. Auch die geeigneten Methoden und Methodenkombinationen müssen erarbeitet werden.
In diesem Methodenseminar werden die Forschungsfragen und konkrete methodische Probleme der Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Feldern (nicht nur aus der Kultur- und Sozialanthropologie) - ausführlich thematisiert und anhand konkreter Beispiele veranschaulicht.

Assessment and permitted materials

Zusätzlich zur aktiven Beteiligung bei den Diskussionen wird das Vorstellen eines Themenkomplexes oder einer konkreten Methode bzw. aus der eigenen Forschungsarbeit resultierenden methodischen Problemen erwartet. Als Abschluss wird eine etwa 5seitige Auseinandersetzung mit dem vorgestellten Thema verlangt.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Die Teilnahme bei allen Einheiten ist für den Abschluss notwendig.
Unerwartetes, begründetes Fernbleiben bei einer LV-Einheit muss mit der Lehrveranstaltungsleiterin persönlich besprochen werden.

Reading list

Wird beim ersten Treffen bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47