Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

410008 SE Interdisciplinary Seminar: Reading Bourdieu (2021S)

Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wir beginnen digital, werden - sofern möglich - auf Präsenz umsteigen

Monday 08.03. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 22.03. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 19.04. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 03.05. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 17.05. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 31.05. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 14.06. 13:15 - 17:30 Digital
Monday 28.06. 13:15 - 17:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Pierre Bourdieu hat im Laufe seiner langen Forschungstätigkeit Arbeiten zu fast allen Bereichen und Feldern der Gesellschaft verfasst: von seinen ethnographischen Studien (inkl. Fotografien) über die Kabylen und den Heiratsmarkt im Béarn bis zur männlichen Herrschaft, von seinen Arbeiten über die Wissenschaft und das Bildungssystem bis zu jenen über die Entstehung der modernen Kunst und des modernen Staates, von seinen soziologischen Analysen der gesellschaftlichen Praktiken der Distinktion bis zum alltäglichen Leiden in den Pariser Banlieues.
Bourdieu argumentierte methodisch für die Notwendigkeit als Wissenschaftler sich immer die Frage zu stellen, „was unser [wissenschaftliches] Denken der Tatsache schuldet, dass es in einem akademischen Raum produziert wird.“ Um dies für sich einzulösen, verfasste er u.a. auch eine „Anti-Autobiographie als Versuch einer soziologischen Selbstanalyse.
In dem Seminar wollen wir Bourdieus vielfältigen theoretischen und methodischen Anregungen diskutieren und fragen, ob und inwiefern sie für die Projekte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hilfreich sein können. In der ersten Sitzung werden wir daher gemeinsam die Texte aussuchen und über das Format entscheiden (gemeinsame Lektüre und Diskussion der ausgewählten Texte oder vertiefende Lektüre ausgewählter Texte in Kleingruppen mit anschließender Präsentation und Diskussion).

Assessment and permitted materials

Teilnahme an den Sitzungen, aktive Mitwirkung an den Diskussionen auf der Grundlage der Vorbereitungslektüre, Präsentation des eigenen Dissertationsprojektes mit Bezug auf die Lektüre und die Frage, wie der praxeologische Zugang Bourdieus für das eigene Dissertationsprojekt produktiv gemacht werden kann.

Minimum requirements and assessment criteria

Lektüre der Texte und aktive Mitwirkung an der Diskussion (je nach Möglichkeiten digital oder .

Examination topics

Vorbereitungslektüre als Grundlage der Diskussion, erwartet wird eine Bezugnahme zwischen eigener Forschung und den gelesenen Texten.

Reading list

siehe Moodle Plattform

Association in the course directory

Last modified: Tu 14.12.2021 13:50