Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

410009 SE Colloqium for Doctoral Students in the research cluster: "Women´s and Gender History" (2021S)

Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Bis auf Weiteres wird die Veranstaltung DIGITAL durchgeführt
Bei Änderung der Bestimmungen folgen weitere Informationen.

DI 14-tg von 09.03.2021 bis 29.06.2021 13.15-16.30


Information

Aims, contents and method of the course

Die Frauen- und Geschlechtergeschichte/-forschung ist seit Jahrzehnten als innovatives und interdisziplinäres wissenschaftliches Feld an der Universität Wien in Forschung und Lehre verankert: der historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät kommt hierbei eine Pionierinnenfunktion zu – die ersten Lehrveranstaltungen fanden bereits 1975 statt.
Im Rahmen der Doctoral School der historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät ist die Frauen- und Geschlechtergeschichte als ein Forschungscluster eingebunden. (https://shcs.univie.ac.at/schwerpunkte/frauen-und-geschlechtergeschichte/) Die Lehrveranstaltung dient als Kolloquium des Clusters Frauen- und Geschlechtergeschichte der Doctoral School. Als Ort des wissenschaftlichen Austausches steht sie für alle Doktoratsstudierenden der historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät, die in ihren Dissertationsprojekten einen frauen- und geschlechtergeschichtlichen Schwerpunkt haben, offen.
Ziel der Lehrveranstaltung ist es, ausgehend von den Dissertationsprojekten der beteiligten Kolleg*innen Fragestellungen, Perspektiven, Forschungsprobleme und methodisch-theoretische Konzepte der Frauen- und Geschlechtergeschichte im Kontext der neuesten internationalen Forschungsliteratur zu diskutieren. Austausch über praktische Fragen des Forschungsprozesses ebenso wie Diskussionen über neueste theoretische Perspektiven sollen die gemeinsame Arbeit prägen.

Assessment and permitted materials

In die Leistungskontrolle werden sowohl die Präsentation des eigenen Dissertationsprojektes als auch die Mitwirkung an Feedback und wissenschaftlicher Diskussion in der Gruppe einbezogen.

Minimum requirements and assessment criteria

Verbindliche Teilnahme und aktive Beteiligung an den Sitzungen sowie vorbereitende Lektüre von kürzeren Texten wird erwartet.

Examination topics

Reading list

Die Kenntnis der einführenden Literatur zur Frauen- und Geschlechtergeschichte wird vorausgesetzt. Allfällige weiterführende Literatur wird ausgehende von den beteiligten Dissertationsprojekten in der Lehrveranstaltung besprochen.

Association in the course directory

Last modified: Fr 14.05.2021 12:49