Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

420006 SE Interpretation of Research Results with Interdisciplinary Societal Analysis Perspectives (2019S)

mit interdisziplinären gesellschaftsbezogenen Analyseperspektiven

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes

Beginn: 06.03.2019, Ende: 26.06.2019; mittwochs von 9:45 bis 11:15 Uhr; Ort: Porzellangasse 4, Raum 404. Anmeldung unter: inci.dirim@univie.ac.at und an: hannes.schweiger@univie.ac.at


Information

Aims, contents and method of the course

In den letzten Jahren hat sich im geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich immer mehr etabliert, Daten aus einer bestimmten Analyseperspektive zu interpretieren. Damit wird gewissermaßen von der Vorstellung Abstand genommen, Forschung sei objektiv bzw. müsse standpunktlos erfolgen. Im Gegenteil: es wird eine Perspektive der Betrachtung (point of view) expliziert, aus der heraus geforscht wird. Im Seminar soll der Ertrag von ausgewählten macht- und gesellschaftskritischen theoretischen Analyseperspektiven für die Interpretation der Daten der teilnehmenden Dissertant_innen eruiert werden. Folgende theoretische Zugänge werden im Rahmen des Seminars als Analyseperspektiven herangezogen und diskutiert:
* Hegemonietheorie (nach Antonio Gramsci)
* Rassismuskritik (nach Claus Melter und Paul Mecheril)
* Diskurs- und Dispositivheorie (nach Michel Foucault)
* Kapital- und Habitustheorie (nach Pierre Bourdieu)
* Subjekttheorie (nach Judith Butler)
* Intersektionalität

Darüber hinaus können die Dissertant_innen selbst Analyseperspektiven einbringen und auf der Grundlage von entsprechender Basisliteratur, die wir gemeinsam lesen, zur Diskussion stellen.

Assessment and permitted materials

* Textlektüren zu den einzelnen Analyseperspektiven während des Semesters
* Aktive Teilnahme an den Diskussionen zu den Texten
* Forschungstagebuch, das die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Analyseperspektiven und deren Relevanz für das eigene Dissertationsvorhaben dokumentiert

Minimum requirements and assessment criteria

Lektüre und Teilnahme an den Diskussionen: 40%
Forschungstagebuch: 60%

Examination topics

Siehe Inhalte der Lehrveranstaltung.

Reading list

Grundlagenlektüre (Auswahl):

Bourdieu, Pierre (1990): Was heißt sprechen? Die Ökonomie des sprachlichen Tauschs. Wien: Braumüller. (Ausschnitte)

Butler, Judith (2001): Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung, Frankfurt a.M.: Suhrkamp. (Ausschnitte)

Castro Varela, Maria do Mar & Nikita Dhawan (2016): What Difference Does Difference Make? Diversity, Intersectionality and Transnational Feminist Politics. In: Wagadu. A Journal of Transnational Women's and Gender Studies 15 (2016), S. 10-37.

Mecheril, Paul (Hrsg., 2016): Handbuch Migrationspädagogik. Weinheim, Basel: Beltz. (Ausschnitte)

Merkens, Andreas (2004): Einleitung; Erziehung und Bildung im Denken Antonio Gramscis. Eckpunkte einer intellektuellen und politischen Praxis. In: Gramsci, Antonio: Erziehung und Bildung. Gramsci-Reader. Auf Grundlage der kritischen Gesamtausgabe der Gefängnishefte. Hrsg. v. Andreas Merkens. Hamburg: Argument, S. 6-44.

Winker, Gabriele & Nina Degele (2009): Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten. Bielefeld: Transcript. (Ausschnitte)

Association in the course directory

Last modified: Th 14.02.2019 05:09