Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

480089 SE BA Seminar on Literature (2021S)

Visions of Europe in Russian and in West Slavic Literatures

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 02.03. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 09.03. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 16.03. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 23.03. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 13.04. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 20.04. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 27.04. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 04.05. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 11.05. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 18.05. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 01.06. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 08.06. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 15.06. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 22.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar dient der Vorbereitung auf das Verfassen einer akzeptablen, auf wissenschaftlichen Methoden basierenden Bachelorarbeit, wozu das gewählte literaturwissenschaftliche Thema unter Einbeziehung kulturwissenschaftlicher Fragestellungen und Aspekte systematisch selbständig erarbeitet und vorab mündlich präsentiert und diskutiert werden soll.
Inhaltlich geht es um Europa-Visionen in der russischen und den westslawischen Literaturen. Wie werden zu verschiedenen Zeiten und von verschiedenen Orten aus Vorstellungen von Europa literarisch verarbeitet oder im literarischen Diskurs überhaupt erst konstruiert? (Wie) Können Phantasie und Poetik Europa eine „geistige Dimension“ verleihen, die Camille de Toledo 2012 vehement einforderte, oder ist Europa in der Fiktion doch nur „begrenzt literarisierbar“ (Christa Karpenstein-Eßbach)? Welche Rolle spielen für literarische Europa-Visionen beispielsweise der Mythos vom Raub der Europa, politische Neuordnungen Europas nach den Kriegen, die Mitteleuropa-Debatte v. a. der 1970er/80er Jahre oder The European Constitution in Verse von 2009?
Neben die gemeinsame Lektüre und Diskussion grundlegender theoretischer und ausgewählter Primärtexte zu Semesterbeginn tritt die vertiefende Auseinandersetzung mit einem konkreten Text, der die Grundlage für die Präsentation, die in der zweiten Semesterhälfte erfolgen soll, und für die schriftliche Arbeit bildet. Semesterbegleitend werden einzelne Arbeitsschritte (Bibliographie, Forschungsstand, Formulierung des Themas, Gliederung) besprochen, um am Ende gut für das Verfassen der Bachelorarbeit gerüstet zu sein.
Das Seminar findet digital statt, wobei sich synchrone und asynchrone Einheiten unregelmäßig abwechseln werden.

Assessment and permitted materials

aktive regelmäßige Teilnahme, mündliche Präsentation (ca. 30 Min.), schriftliche Bachelorarbeit (ca. 30 S.; Abgabetermin: 30. September 2021)

Minimum requirements and assessment criteria

regelmäßige Teilnahme (höchstens zweimaliges Fehlen), durch Diskussionsbeteiligung und eingereichte Hausübungen nachgewiesene Auseinandersetzung mit dem Thema (20%), positiv bewertete Präsentation (25%), positiv bewertete Bachelorarbeit (55%), die hinsichtlich der Literaturrecherche, der kritischen Auseinandersetzung mit den (sauber nachzuweisenden) Quellen, einer nachvollziehbaren Argumentation etc. wissenschaftlichen Anforderungen genügen muss. Die Anforderungen werden im Kontext der einzelnen Arbeitsschritte (s. o.) besprochen. Zum Bestehen müssen alle Teilleistungen positiv erbracht und mindestens 60% erreicht werden (100–90% Sehr gut, 80–89% Gut, 79–70% Befriedigend, 69–60% Genügend).

Examination topics

Prüfungsstoff sind das jeweils für die BA-Arbeit gewählte konkrete Thema sowie die in der Lehrveranstaltung behandelte Primär- und Sekundärliteratur wie auch ausgewählte theoretische Texte zum Thema.

Reading list

Literatur wird von den Studierenden selbständig recherchiert und ggf. durch die Seminarleiterin ergänzt. Zum ersten Nachdenken über das Thema sei hier schon einmal Ottmar Ette: Europa als Bewegung. Zur literarischen Konstruktion eines Faszinosums, in: Europa: Einheit und Vielfalt. Eine interdisziplinäre Betrachtung, hrsg. von Dieter Holtmann und Peter Riemer (Münster 2001), S. 15–44 empfohlen.

Association in the course directory

B-64-T, B-64-Q, B-64-P, B-64-R

Last modified: We 10.03.2021 10:50