Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

480092 SE The formation and transformation of the Bulgarian literary canon (2016S)

B.A. Seminar on Literature

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 03.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 10.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 17.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 07.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 14.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 21.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 28.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 12.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 19.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 02.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 09.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 16.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Thursday 23.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26

Information

Aims, contents and method of the course


Wie entstand der bulgarische Literaturkanon und welche waren die ersten Autorennamen, die eine konstante (obligatorische) Leseliste bildeten? An exemplarischen Texten der bedeutendsten bulgarischen Autoren werden die Prozesse verfolg, die zu einem ersten Konsens führten, was zum Kernbestand der literarischen Tradition gehört und weiterhin gehören soll. Die aktuellen Bestsellerlisten und ihre verkaufsfördernde Wirkung bilden den entgegengesetzten Schwerpunkt der Diskussionen. Weisen diese schnell alternden Leselisten auf eine differenzierte moderne Kultur hin und inwieweit hat die gegenwärtige bulgarische Literaturkritik ihre Einflussnahme verloren?

Assessment and permitted materials

Aktive Beteiligung an den Diskussionen, selbständige Lektüre, mündliche Vorträge, schriftliche Seminararbeit im Umfang von 20 Textseiten

Minimum requirements and assessment criteria

Kenntnis grundlegender Prozesse der kulturellen Sinnstiftung.

Examination topics

Bulgarische Literatur und Literaturkritik im 20. Jahrhundert und in der Gegenwart.
Literaturrecherche, Analyse relevanter Primärtexte, Referate und Diskussionen.

Reading list

Wird abhängig von dem ausgewählten Thema bekannt gegeben.

Association in the course directory

B-64-B

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47