Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

480100 KO Colloquium on Literature and Cultural Studies (2021W)

Poetry translation.Theory - critism - practice

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 11.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 18.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 08.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 15.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 22.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 29.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 06.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 13.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 10.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 17.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 24.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Monday 31.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37

Information

Aims, contents and method of the course

Nach einer Auseinandersetzung mit verschiedenen aktuellen theoretischen und methodologischen Texten zu Fragen der Translation von Lyrik und der Übersetzungskritik werden wir ausgewählte deutschsprachige Versionen zeitgenössischer polnischer, slowakischer und tschechischer Gedichte sehr genau analysieren und die Strategien herausarbeiten, die der jeweiligen Vorgehensweise zugrunde lagen. Im dritten Schritt wird es schließlich darum gehen, selbst ein Gedicht ins Deutsche zu übertragen und dabei das eigene Tun kritisch zu reflektieren. Zugleich gewährt die Lehrveranstaltung einen Einblick in aktuelle Tendenzen der Gegenwartslyrik im westslawischen Raum.
Das Konversatorium findet voraussichtlich in Präsenz statt. Wenn es die pandemische Situation erfordern sollte, wird zu einer digitalen Form gewechselt, bei der sich synchrone und asynchrone Einheiten unregelmäßig abwechseln.

Assessment and permitted materials

Aktive regelmäßige Teilnahme, mündlich präsentierte Analyse einer Gedichtübertragung, Beteiligung an der interaktiven Erstellung eines Kriterienkatalogs zur Analyse von Gedichtübertragungen, eigene schriftlich kommentierte Übertragung eines Gedichts (ca. 5 S.; Abgabetermin: 31. Januar 2022).

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Teilnahme (höchstens zweimaliges Fehlen), durch Diskussionsbeteiligung nachgewiesene Auseinandersetzung mit dem Thema (25%), positiv bewertete Präsentation (25%), positiv bewertete kommentierte Übertragung (50%). Zum Bestehen müssen mindestens 60% erreicht werden (100–90% Sehr gut, 80–89% Gut, 79–70% Befriedigend, 69–60% Genügend).

Examination topics

Prüfungsstoff ist die in der Lehrveranstaltung behandelte Primär-, Sekundär- und theoretische Literatur zum Thema.

Reading list

Literaturhinweise erfolgen zu Beginn des Semesters.

Association in the course directory

M.4.3.Q., M.5.2.Q, M.4.3.T, M.5.2.T, M.4.3.P, M.5.2.P, M.4.3.R, M.5.2.R

Last modified: Th 07.10.2021 12:30