Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

480125 KO Czech Romantic Manuscript-Forgeries in Historical Contexts (2018S)

Colloquium on Literature and Culture

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 09.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 23.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 13.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 20.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 27.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 04.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 11.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 18.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 25.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 25.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Friday 01.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 08.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 15.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 22.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Friday 29.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Aims, contents and method of the course

Der viele Jahrzehnte dauernde Streit um die Echtheit einiger vermeintlich alttschechischer Texte zählte zu den bedeutendsten Erscheinungen der neueren tschechischen Geschichte. Das Ziel des Konversatoriums ist es, die Entstehung, den Verlauf und den Charakter dieses Streites vorzustellen und die Kontexte der Entstehung der romantischen Handschriftenfälschungen beizubringen. Im Zentrum des Interesses stehen vor allem die zwei in diesem Kontext bekanntesten Texte, und zwar die sog. Königinhofer Handschrift und die sog. Grünberger Handschrift.
Das Ziel des Konversatoriums ist es, die TeilnehmerInnen mit den tschechischen Handschriftenfälschungen des frühen 19. Jh. vertraut zu machen.
Methoden: Vortrag, Textarbeit, Referate der TeilnehmerInnen, Diskussion.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Teilnahme, Abhalten eines Referats im Konversatorium (mit Handout), positiv beurteilte schriftliche Arbeit zum Thema des Referats (Umfang 10 Seiten, Abgabe bis 1.9.2018).

Minimum requirements and assessment criteria

Grundkenntnisse über die tschechischen Handschriftenfälschungen des 19. Jh.

Examination topics

Es gibt keine Prüfung.

Reading list

Es empfiehlt sich vor allem folgender Titel:
Rukopis Královédvorský / Rukopis Zelenohorský. Hrsg. von D. Dobiáš. Brno 2010.
Weitere Literatur wird von der LV-Leiterin im Kurs dargestellt und von den TeilnehmerInnen selbstständig recherchiert.

Association in the course directory

M.3.3, M.4.3, M.5.2

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47