Universität Wien FIND

490050 PS Lifeworlds (2019W)

Case Analysis: Concepts of mindfulness and compassion in school-based education

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Teilnahme am "Symposium Pädagogik der Achtsamkeit" ist verpflichtend!
Zeit und Ort: 24.01.2020, 13:00 - 20:00 Uhr, BIG-Hörsaal Hauptuni

Tuesday 05.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 19.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 03.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 17.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 07.01. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 14.01. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Tuesday 21.01. 13:15 - 16:30 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar befasst sich mit den seit den 1970er Jahren in den USA, England und anderen Ländern entwickelten Ansätzen zum Training von Achtsamkeit und Mitgefühl sowie deren Bedeutung für die Schulpädagogik und Lehrerbildung. Achtsamkeit ist dabei zu verstehen als eine Haltung von bewusst gesteuerter und umfassender Aufmerksamkeit für den gegenwärtigen Augenblick (Präsenz) unter Vermeidung vorschneller Reaktionen und unbewusster Wertungen (Akzeptanz), verbunden mit Einfühlung in und Mitgefühl für andere. Eine gängige Arbeitsdefinition lautet: "(Mindfulness is) the awareness that emerges through paying attention on purpose, in the present moment, and nonjudgmentally to the unfolding of experience moment by moment" (Kabat-Zinn 2003, S.144).

Den Ausgangspunkt des Seminars bilden ausgewählte Modelle und Trainingsprogramme zu Achtsamkeit und Mitgefühl (sowohl für Erwachsene wie für Kinder und Jugendliche) sowie die Wirkungsforschung zu diesen Programmen. In diesen Evaluationsstudien hat sich gezeigt, dass Trainingsprogramme in Achtsamkeit bei Schüler_innen zu beachtlichen Verbesserungen des Wohlbefindens und der Schulleistungen führen, einen positiven Einfluss auf Persönlichkeitsentwicklung und unterrichtliche Interaktion haben und darüber hinaus die Gesundheit von Schüler_innen und Lehrer_innen fördern (z. B. in Bezug auf Stresserkrankungen, Depression, ADHS u.a.).

Achtsamkeit und Mitgefühl erscheinen damit zunehmend als grundlegende Variablen für Lernerfolg, Persönlichkeitsentwicklung und Sozialklima in der Schule, und die dazu entworfenen Trainingsprogramme erlauben einen neuen Blick auf klassische schulpädagogische Problemstellungen wie Arbeitshaltung/Selbstmanagement ("Disziplin"), Aufmerksamkeitssteuerung ("Aufpassen") und sozial-emotionales Lernen ("Betragen").

Neben der Diskussion der Trainingsprogramme und ihrer Evaluation geht es in dem Seminar entsprechend den Empfehlungen für die Lehrer_innenbildung von Meiklejohn et al. (2012) auch um eine persönliche Begegnung mit ausgewählten Übungen aus den besprochenen Trainingsprogrammen. Die Praxis dieser Achtsamkeits-Übungen, die sowohl im Seminar wie auch in täglicher häuslicher Übung durchgeführt werden sollen, stellt einen verbindlichen und relativ zeitaufwändigen Teil des Seminars dar.

Bitte melden Sie sich zu diesem Seminar nur an, wenn Sie bereit sind, diese Praxis der täglichen Übung für mindestens 8 Wochen (= Dauer des Seminars) aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus sollten Sie auch bereit sein, sich mit englischsprachiger Literatur zu befassen.

Ziele:
1. Kenntnis zentraler Konzepte und Trainingsprogramme zu Achtsamkeit und Mitgefühl, u.a. im Kontext aktueller neurowissenschaftlicher Forschungsbefunde
2. Kenntnis ausgewählter Ergebnisse der internationalen Wirkungsforschung zu diesen Ansätzen
3. Kritische Diskussion der Bedeutung dieser Ansätze für die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen (international und mit Bezug zu Österreich)
4. Vermittlung und Reflexion persönlicher Erfahrungen mit Übungen zu Achtsamkeit und Mitgefühl, Aufbau einer eigenen Achtsamkeitspraxis
5. Austausch mit regionalen/nationalen Expert_innen im Bereich Achtsamkeit und Achtsamkeitstrainings

Assessment and permitted materials

Folgende Leistungen werden in die Bewertung einbezogen:
1. Aktive Mitarbeit im Seminar und Erfüllung der "Hausaufgaben" (tägliche Achtsamkeitspraxis, Meditationstagebuch und Literaturarbeit)
2. Teilnahme an einem selbständig organisierten Kleingruppentreffen von mind. 5h Dauer (mit schriftlicher Dokumentation)
3. Kurzreferate durch Studierende

Minimum requirements and assessment criteria

Siehe Ziele und Art der Leistungskontrolle

Examination topics

1. Kurzvorträge/Referate durch die LV-Leitung und ggf. durch Teilnehmer_innen
2. Entwicklung und Diskussion weiterführender Überlegungen zum Einsatz von Achtsamkeitsübungen in der schulischen Bildungsarbeit
3. Kontinuierliche Übung in Methoden der Förderung von Achtsamkeit und Mitgefühl (sowohl im Seminar wie in persönlicher täglicher Praxis; bitte rechnen Sie hierfür mit einem täglichen (!) Zeitaufwand von 30-45 Minuten)
4. Reflexion und Diskussion der in dieser Praxis gemachten Erfahrungen
5. Literaturarbeit (sowohl zu den Ansätzen selbst wie zur Wirkungsforschung; bitte rechnen Sie hierfür mit einem wöchentlichen Zeitaufwand von 1-2 Stunden)
6. Mini-Kongress mit österreichischen Expert_innen im Bereich Achtsamkeit und Achtsamkeitstrainings (gemeinsam von Leitung und Teilnehmenden organisiert)
7. Selbständig organisiertes Kleingruppentreffen von mindestens 5 Stunden Dauer

Reading list

Sie erhalten in der LV eine ausführliche Literaturliste sowie fortlaufend Leseaufträge und pdf-Dateien auf Moodle. Wenn Sie sich schon jetzt auf die LV vorbereiten möchten, so empfehle ich Ihnen, eines der folgenden Bücher zu lesen:
1. Kabat-Zinn, Jon (2015): Im Alltag Ruhe finden: Meditationen für ein gelassenes Leben, München: Knaur. - (Dieses Buch ist Pflichtlektüre im Seminar; es bringt Ihnen die klassische Konzeption der Achtsamkeit nach Jon Kabat-Zinn, dem Begründer der Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR), auf eine sehr lebenspraktische Weise nahe. Es ist - trotz seines in der deutschen Übersetzung etwas trivialen Titels - eine Fundgrube an tiefen Einsichten und für 10,27 Euro im Handel erhältlich. Falls Sie gut Englisch können, so empfehle ich Ihnen das amerikanische Original: Wherever you go, there you are, New York/Boston: Hachette 2014)
2. Kaltwasser, Vera (2008): Achtsamkeit in der Schule. Stille-Inseln im Unterricht: Entspannung und Konzentration, Weinheim/Basel: Beltz. – (Dieses Buch ist das bekannteste deutschsprachige Buch, das einen schulpädagogischen Ansatz der Achtsamkeit ausführlich beschreibt. Es ist einfühlsam und praxisnah, integriert aber noch nicht die umfangreichen Forschungsarbeiten der letzten Jahre.)
Wenn Sie gut Englisch können, dann finden Sie in folgendem Aufsatz, der eine Pflichtlektüre des Seminars sein wird, eine perfekte Ergänzung zu diesem Buch:
Meiklejohn, John et al. (2012): Integrating Mindfulness Training into K-12 Education: Fostering the Resilience of Teachers and Students (kostenloser Download unter: http://static1.squarespace.com/static/53d81784e4b0e1a63c02846c/t/55b24492e4b09b5e35936c36/1437746322373/Integrating_Mindfulness_Training_Into_K-12_Education.pdf).
3. Singer, Tania / Bolz, Matthias (Hrsg.) (2013): Mitgefühl. In Alltag und Forschung, München: Max Planck Gesellschaft (eBook, kostenloser Download unter: http://www.compassion-training.org/?lang=de) – (Dieses Buch stellt eine große Palette von Ansätzen zum Training und zur Erforschung von Achtsamkeit und Mitgefühl dar und präsentiert den state of the art dieser Forschungsrichtung in einer ansprechenden Art. Besonders die aktuellen neurowissenschaftlichen Forschungen zu Mitgefühl und prosozialem Handeln werden hier auf eine bahnbrechende Weise dargestellt.)

Association in the course directory

Last modified: Th 10.10.2019 10:09