Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

490124 SE+UE M8: Theory of science and epistemology in religious education (2016S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.04. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 13.04. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 20.04. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 27.04. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 04.05. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 11.05. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Friday 13.05. 16:45 - 21:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 18.05. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 25.05. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 01.06. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 08.06. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 15.06. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 22.06. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Wednesday 29.06. 19:00 - 20:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Wissenschaftstheorie und Erkenntnistheorie sind zwei - besonders seit dem 19. Jahrhundert- unterschiedliche aber doch ergänzende Teildisziplinen der Philosophie. Während sich die Erkenntnistheorie mit der Frage beschäftigt, wie wir zu Wissen bzw. Erkenntnis über uns und die Welt gelangen und welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen, steht für die Wissenschaftstheorie hingegen die methodische Vorgehensweise für die Generierung vom „wissenschaftlichen“ Wissen im Vordergrund. In der Veranstaltung wird zuerst auf die Grundfragen und Positionen beiden Theorien eingegangen. Dafür werden die Hauptdenkmodelle der Erkenntnistheorie (Rationalismus, Empirismus und Idealismus etc.) und der Wissenschaftstheorie (Logischer Empirismus, kritischen Rationalismus, Konstruktivismus etc.) thematisiert.
Die vorgestellten Strömungen innerhalb der beiden Theorien, bilden die theoretische Basis für die Auseinandersetzung mit der islamischen Philosophie. Durch den Kontakt, die Übersetzung und Rezeption anderen Philosophietraditionen entwickelte sie sich selbständig weiter und erreichte auf den verschiedensten Gebieten der Philosophie einen hohen Standard im Mittelalter. Die Darstellung der wissenschafts-und erkenntnistheoretischen Positionen von einigen ausgewählten klassischen und modernen islamischen Gelehrten sowie ihre Implikationen für die gegenwärtige islamische Theologie und Religionspädagogik steht dabei im Vordergrund der Veranstaltung.

Assessment and permitted materials

- Exzerpte
- Seminararbeiten

Minimum requirements and assessment criteria

- Auseinandersetzung mit verschiedenen wissenschaftstheoretischen Positionen und Erklärungsmodellen
- Argumentative Kompetenz in Fragen der Erkenntnislehre und Wissenschaftstheorie unter besonderer Berücksichtigung der Eigenart islamisch-theologischer Erkenntnis bzw. der Theologie als Wissenschaft
- Überblickskenntnisse über die islamische Philosophie und deren Wechselbeziehungen zu anderen Philosophietraditionen;
- Kenntnis über die Wissenschafts-und Erkenntnistheorien bei den klassisch-muslimischen Philosophen und deren Gegenwartsbedeutung für die Religionspädagogik.

Examination topics

- Textlektüre und Analyse
- Text-bezogene Gruppendiskussion

Reading list

- Ulises Moulines : Die Entwicklung der modernen Wissenschaftstheorie : (1890 - 2000) eine historische Einführung
- Ulises Moulines: Die Entstehung der Wissenschaftstheorie als interdisziplinäres Fach.
- Wolfgang Detel: Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
- Hans Poser: Wissenschaftstheorie: Eine philosophische Einführung
- Miklos Maroth: Die Araber & die antike Wissenschaftstheorie
- Mahdi Yazdi : The Principles of Epistemology in Islamic Philosophy
- Franz Schupp: Al-Farabi -Über die Wissenschaften
- Maróth, Miklós: Ibn Sina und die peripatetische "Aussagenlogik"
- Osman Bakar: Classification of knowledge in Islam: a study in Islamic philosophies of science
- Patric O. Schaerer (Übers.): Averroes: Die entscheidende Abhandlung. Die Untersuchung über die Methoden der Beweise

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 13:39