Universität Wien FIND

490200 PS School Worlds (2019W)

Emotionen und Widerstand im Unterricht aus pädagogischer Perspektive

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 14.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Monday 28.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Monday 11.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Monday 16.12. 15:00 - 18:15 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Monday 20.01. 15:00 - 18:15 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte:
Grundlagen und bildungstheoretische Aspekte zu Emotionen und Widerstand im Bildungskontext
Funktionen und Wirkungen von Emotionen in Lehr- und Lernprozessen
Möglichkeiten des Umgangs mit emotionalen Widerständen in Lehr- und Lernprozessen
(Selbst-)Reflexive Methoden und Übungen zur Nutzung emotionaler Befindlichkeiten im Prozess des Lehrens und Lernens
Ziele: Die Studierenden
kennen ausgewählte Ansätze der aktuellen Emotionsforschung und erarbeiten Möglichkeiten des Transfers in den schulischen Kontext.
erweitern das Theorie-Praxis-Wissen in Bezug auf theoretische Aspekte von Emotionen und Widerstand.
entwickeln Maßnahmen hinsichtlich eines bewussten Umgangs und der Nutzung von Emotionen bzw. Widerstand in schulischen Lebenswelten.
erproben didaktische Bausteine der (Selbst-)Reflexion zum Umgang mit Widerstand und Emotionen im Kontext von Lehr- und Lernprozessen.
Methoden:
Selbstgesteuerte und -organisierte Lernmethoden
Persönlichkeitsentwickelnde Teamarbeit
Selbstreflexive Einzel- und Gruppensettings
Prozess – Theorie – Praxisorientierung

Assessment and permitted materials

 Regelmäßige Teilnahme (100 % Anwesenheit) und aktive Mitarbeit, Planung und Umsetzung einer praktischen Gruppenübung zum Thema „Umgangsmöglichkeiten mit Widerstand und emotionale Befindlichkeiten in der Schule“; Schriftliche Lernentwicklungskontrolle [50%]
 Planung, Durchführung und Analyse eines Expert*innen-Interviews zum Thema Emotionen und Widerstand in Schulentwicklungsprozessen; Dokumentation unter Bezugnahme wissenschaftlicher Theorien [50 %]

Minimum requirements and assessment criteria

siehe Art der Leistungskontrolle

Examination topics

Details werden in der LV bekannt gegeben

Reading list

Hascher, T. (2016): Emotionen im Schulalltag: Wirkungen und Regulationsformen. In: Zeitschrift für Pädagogik 51 (5). S. 610-625.
Huber, M. / Krause, S (2018): Bildung und Emotion. Wiesbaden Springer.
Mayring, P. (2016): Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zu qualitativen Denken (6. Aufl.). Weinheim/Basel: Beltz.
Schroll, C. (2019). Emotionen und Bildungswiderstand in schulischen Entwicklungsprozessen. In Juen-Kretschmer, C., Mayr-Keiler, K., Örley, G. & Plattner, I. (Hrsg.). Schule 21st – Perspektiven der Schulentwicklung im 21. Jahrhundert (4) (S. 88-94). Bad Heilbrunn: Kinkhardt.
Schroll, C. (2019). Die Bedeutung von Emotionen für das Lernen und Lehren am Beispiel der Grünen Pädagogik Eine Projektskizze. In Kirner, L. & Stürmer, B. (Hrsg.). Agrar- und Umweltpädagogik (1) (S. 93-105). Innsbruck: Studienverlag.
Handouts und weiterführende Literatur wird in den LV bekannt gegeben

Association in the course directory

Last modified: Tu 24.09.2019 17:09