Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140169 KU Verstehende und Vergleichende Anthropologie: Clifford Geertz (1926-2006) lesen (2015W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 14.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 21.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 28.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 04.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 11.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 18.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 25.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 02.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 09.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 16.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 13.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 20.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Mittwoch 27.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kein anderer Kulturanthropologe hat während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine dermaßen weit über seine Fachdisziplin hinausreichende Wirkung entfaltet als wie Clifford Geertz. Der 2006 achtzigjährig verstorbene US-Amerikaner war bis zuletzt ein produktiver Autor. Seine frühen Studien, die zu Zeiten des Spätkolonialismus und der Dekolonisierung unternommen wurden, waren zum einen durch diese historischen Vorgänge ermöglicht worden etwa die Einrichtung von area studies in den USA sowie die wohldotierten Bemühungen um Implementierung von development all überall. Zum zweiten aber reflektierten sie den beobachtbaren wirtschaftlichen, ökologischen, politischen und sozialen Wandel aus der Perspektive der Feldforschung heraus. Dadurch fiel Geertz nicht dem verkürzten modernisierungstheoretischen Gegensatz zwischen Moderne und Tradition anheim, der durch seinen Mentor Talcott Parsons in den Sozialwissenschaften salonfähig gemacht worden war. Es schärfte vielmehr sein Gespür für die Vielfalt unterschiedlicher kultureller Entwürfe und für die Wichtigkeit, diese zu verstehen, bevor man hoffen konnte, brauchbare sozialwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten zu erkennen. Gleichwohl blieb für Geertz der Differenzgedanke grundsätzlich aufrecht. In weiterer Folge spürte er differenten kulturellen Traditionen nach. Insbesondere in Indonesien und Marokko fand er sein Terrain als Feldforscher, Orte, an die er über die Jahre und Jahrzehnte regelmäßig zurückkehrte. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen, die interkulturelle Kommunikation und historisches Verstehen gleichermaßen zu elementaren Bedingungen jeder Humanwissenschaft erklärte, die über nationale Tellerränder hinausblicken wollte, schuf Geertz ein thematisch breit gefächertes Werk. Seit dem Erfolg seines Essaybandes ‘The Interpretation of Cultures’ im Jahr 1973 wurde Geertz weithin rezipiert: in der Geschichte und der Philosophie, in Politik- und Literaturwissenschaften, in den Sozialwissenschaften generell. Von Bedeutung für die historische Entwicklungsforschung und die Afrikawissenschaften sind mehrere Ebenen des Geertz`schen Werkes: (1) Zugang zum kulturell Anderen, Othering und Eurozentrismus; (2) Gesellschaftsbeschreibung und Geschichtsschreibung (Thick Description, Kultur); (3) Problematisierende Zugänge zur Gegenwart (Modernität, Entwicklung, Staatlichkeit); (4) Verstehen und Erklären: Hermeneutik, kulturelle Modelle und Begriffe.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wird in der LV bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Thema dieses Lektürekurses ist das Werk des US-amerikanischen Kulturanthropologen Clifford Geertz. Vorrangiges Ziel ist in die oben genannten vier Ebenen einzuführen (1. Kulturell Anderes und Eigenes; 2. Thick Description; 3. Beispielhafte Begriffs- und Sachklärungen; 4. Historisch-anthropologische Verstehenslehre), zur intensiveren weiteren Beschäftigung anzuregen und eine kontinuierliche sachdienliche Diskussion darüber zu ermöglichen.

Prüfungsstoff

Inputvorträge, Referate,Text- und themenbasierte Diskussionen, Film- und Audioquellen

Literatur

Geertz, Clifford (1963): Agricultural Involution: The Process of Ecological Change in Indonesia. Berkeley: University of California Press.
Geertz, Clifford (Hg., 1963): Old Societies and New States: the Quest for Modernity in Asia and Africa. London: The Free Press of Glencoe.
Geertz, Clifford (1968): Islam Observed: Religious Development in Morocco and Indonesia. Chicago, London: University of Chicago Press. (= 1991: Religiöse Entwicklungen im Islam: Beobachtet in Marokko und Indonesien. Frankfurt am Main: Suhrkamp.)
Geertz, Clifford (2000 [1973]): The Interpretation of Cultures: Selected Essays. New York: Basic Books. (teilweise = 1987: Dichte Beschreibung: Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt am Main: Suhrkamp.)
Geertz, Clifford (1980): Negara: The Theatre State in Nineteenth-Century Bali. Princeton: Princeton University Press.
Geertz, Clifford (2000 [1983]): Local Knowledge: Further Essays in Interpretive Anthropology. New York: Basic Books. (teilweise = 1987: Dichte Beschreibung: Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt am Main: Suhrkamp.)
Geertz, Clifford (1988): Works and Lives: The Anthropologist as Author. Stanford: Stanford University Press. (= 1993: Die künstlichen Wilden: Der Anthropologe als Schriftsteller. Frankfurt am Main: Fischer.)
Geertz, Clifford (1994): Primordial Loyalties and Standing Entities: Anthropological Reflections on the Politics of Identity. Delivered at Collegium Budapest, 13 December 1993. Budapest: Collegium Budapest, Institute for Advanced Study.
Geertz, Clifford (1995): After the Fact: Two Countries, Four Decades, One Anthropologist. Cambridge, London: Harvard University Press. (= 1997: Spurenlesen: Der Ethnologe und das Entgleiten der Fakten. München: C.H. Beck.)
Geertz, Clifford (1996): Welt in Stücken: Kultur und Politik am Ende des 20. Jahrhunderts. Wien: Passagen.
Geertz, Clifford (2000): Available Light: Anthropological Reflections on Philosophical Topics. Princeton, Oxford: Princeton University Press.
Geertz, Clifford (2004): What is a State if it is not a Sovereign? Reflections on Politics in Complicated Places. (Sidney W. Mintz Lecture for 2003) In: Current Anthropology 45, 5: 577-593.
Geertz, Clifford (2006): Among the Infidels (Review on ‘Trickster Travels: A Sixteenth-Century Muslim between Worlds’ by Natalie Zemon Davis). In: The New York Review of Books 53, 5 (March 23, 2006), https://www.nybooks.com/articles/18797 [08.04.2015]
Geertz, Clifford (2010): Life among the Anthros and other Essays. Edited by Fred Inglis. Princeton, Oxford: Princeton University Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

GA.KU.1
SPL-24: MA: P2
SPL-7: MA Geschichte (2014): SE im PM4 (6 ECTS), MA Globalgeschichte: SE Vertiefung 2 (6 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34