Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

143082 KU Guided Reading: Kwame Anthony Appiah, "The Lies That Bind" (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Das Semester ist derzeit digital geplant.
Mi 11:00-13:00 Uhr
Beginn: 10.03.2021


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Lektürekurs ist rund um das Buch "The Lies That Bind: Rethinking Identity: Creed, Country, Colour, Class, Culture" organisiert. Veröffentlicht hat es im Jahr 2018 der Philosoph Kwame Anthony Appiah, dessen Wurzeln zum Teil in Ghana liegen. Seit der Veröffentlichung von "In My Father`s House" ist Appiah (1993) ein zentraler Denker in der Afrikanischen Philosophie, aber er ist darüber hinaus ein wichtiger Verfechter eines interkulturell versierten Kosmopolitanismus.

Der Titel des Buches enthält das Programm - es geht Appiah darum, zu überdenken, wie nicht einfach nur Gefühle der Identität, sondern Bande der Solidarität gestrickt werden: In den einzelnen Abschnitten wendet er sich den fünf "Cs" zu, die für ihn jene "Lügen" signalisieren, die identitätsstiftende und -erhaltende "Bande" knüpfen.

In diesem Kurs werden Abschnitte aus dem Buch gelesen, gemeinsam kritisch diskutiert und im Rückgriff auf weitere ergänzende Texte einer kontextualisierenden Betrachtung unterzogen.

Sie erwerben wissenschaftsgeschichtliches Überblickswissen über verschiedene Stränge der afrikawissenschaftlichen Beschäftigung (besonders aus Philosophie, Anthropologie und anderen Gesellschaftswissenschaften) und üben sich – im Lesen, Diskutieren und Argumentieren – darin, einen kritischen, historisch versierten Blick auf gegenwärtige Problemlagen und Verhältnisse zu werfen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Kommentierungen von Buch-Abschnitten & allfälligen anderen kürzeren Diskussionstexten.

Mündliche Präsentation von Buch-Abschnitten & themenbezogene Moderation.

Kontinuierliche Teilnahme und engagierte Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erfüllung aller definierten Teilleistungen.

WICHTIGER HINWEIS: Es wird erwartet, dass Studierende das Buch innerhalb der ersten Woche besorgt haben, um rasch mit ihm zu arbeiten beginnen zu können. (Idealerweise in der unten angeführten Ausgabe.)

Prüfungsstoff

-- (wird im Rahmen des Kurses erarbeitet)

Literatur

Appiah, Kwame Anthony (2018): The Lies That Bind: Rethinking Identity. Creed, Country, Colour, Class, Culture. London: Profile Books.

u.a.m.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAG.GR

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26