Universität Wien FIND

150118 SE Jap. Seminar I (Gruppe 3): Das ländliche Japan in den Medien (2017W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 10.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 17.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 24.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 07.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 14.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 28.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 05.12. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 12.12. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 09.01. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Dienstag 16.01. 16:30 - 18:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Samstag 20.01. 09:00 - 17:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21
Sonntag 21.01. 09:00 - 17:00 Seminarraum Japanologie 1 UniCampus Hof 2 2K-EG-21

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses japanologische Seminar I widmet sich der medialen Darstellung des ländlichen Japans im heutigen Japan. Studierende analysieren den Mediendiskurs zu einem spezifischen Unterthema anhand systematisch ausgewählter Zeitschriftenartikel der japanischen Tagespresse. Generell dient das Seminar 1 der Vertiefung und Erweiterung der im Kurs Proseminar II erworbenen Wissens und den darin erworbenen Fähigkeiten. Insbesondere wird in diesem Kurs die Befähigung zum selbstständigen Bearbeiten innerhalb des Themenschwerpunkts vermittelt: eine Fragestellung und den Forschungsstand zu erarbeiten, zu präsentieren und letztendlich einen eigenständigen wissenschaftlichen Text mit Hilfe deutsch-, englisch-, und japanisch-sprachiger Sekundärliteratur zu erstellen.

Bitte beachten Sie die Termine des Seminars, v.a. den Abschlussworkshop im Januar!

Lernziele
- Vertiefung und konkrete Anwendung der in Proseminar II erlernten Fähigkeiten sowie der dort vermittelten Grundkenntnisse formal-korrekten wissenschaftlichen Arbeitens (Systematik, Kritik, Recherchemöglichkeiten von Sekundärliteratur, Kenntnis und Umgang mit westlich-sprachigen Hilfsmitteln der Japanologie, Zitiervorschriften, Präsentationstechnik).
- Umsetzung der erworbenen Kenntnisse zur Produktion wissenschaftlicher Texte in sprachlich adäquater und kohärenter Weise für das Verfassen einer Seminararbeit.
- Eigenständiges Recherchieren des Forschungsstandes.
- Das Erlernen und selbstständige Anwenden der Inhaltsanalyse in ihren Grundzügen für die Beantwortung der Fragestellung und die adäquate Analyse der Daten
- Arbeiten mit der Datenbank Kikuzo II der Asahi Shinbun.
- Erweiterte Kenntnisse zum Kursthema Ländliches Japan

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Besuch der ersten LV gilt als Prüfungsantritt, eine Abmeldung kann nur innerhalb der Abmeldefrist erfolgen.
Wir diskutieren vertiefend (in Fortsetzung von BAWAJA, Proseminar I und II) Fragestellung, Aufbau, Methode, Daten, und Analyse wissenschaftlicher Arbeiten, damit Sie diese Elemente verstehen und dadurch Fähigkeiten für Ihre eigene wissenschaftliche Arbeit in diesem Kurs erwerben können.
Für eine positive Gesamtbeurteilung sind 60 Prozent der Gesamtpunktanzahl sowie die positive Bewertung aller Einzelbereiche notwendig: Teilnahme im Unterricht (10%); Hausübungen (10%) Präsentation (20%), Seminararbeit (60%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

s.o.

Für ausnahmslos alle (Teil-)Leistungen der Lehrveranstaltungen sind die Zitiervorschriften der Japanologie (s. Homepage) sowie die Plagiatsrichtlinien der Universität Wien zu beachten.

Prüfungsstoff

Einführung in Thematik durch Seminarleitung; inhaltliche Vorbereitung durch Erarbeitung und Diskussion von Fachtexten; methodisch versierte Datensammlung und –analyse; individuelle Referate und darauf aufbauende schriftliche Seminararbeit.
Das aufmerksame Lesen wissenschaftlicher Texte zum Kursthema ist die Grundvoraussetzung dieses Kurses. Dadurch lernen Sie sowohl Inhaltliches als auch Formelles.

Deadlines
Offizielle Abgabe der Seminararbeiten bis zum 1. Februar 2018; im Falle einer negativen Bewertung Ihrer Seminararbeit werden Sie zeitnah informiert und erhalten die Möglichkeit zur Überarbeitung bis zum 20. Februar 2018.

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

JBA M19

Letzte Änderung: Mo 11.09.2017 18:49