Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

150145 UE Feldforschung in Japan (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

DO 15:30 Uhr - 17:00 Uhr, DIGITAL.
Beginn: 4.3.2021
Wenn möglich, wird zu gegebenem Zeitpunkt auf einen Hybrid- bzw. Vor-Ort-Modus umgestellt.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Übung ist die Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen, die für die Feldforschung in Japan benötigt werden. Die Einführung in die Feldforschung und die besonderen Herausforderungen dieser Methodik im ländlichen Raum soll anhand der gemeinsamen Vorbereitung von konkreten Arbeitsaufträgen für eine Sommerschule zur Feldforschung vermittelt werden, die Studierende und Lehrende im Sommer nach Kumamoto bringt (siehe dazu 150030 UE Feldforschungspraktikum in Aso/Kumamoto).
Einführung und Anleitung finden im Vortrags- und Supervisionsstil statt. Im Hauptteil der Übung werden die Studierenden selbst zu ForscherInnen, die gemeinsam an einem Projekt zur Rolle des Tourismus für die ländliche Gesellschaft arbeiten oder für individuelle Projekte überlegen, wie man sich ideal auf den Feldforschungsaufenthalt vorbereiten kann. TeilnehmerInnen der Übung entwickeln gemeinsam einen Forschungsplan für die Summer Field School in Aso. Geplant ist die Exkursion für die zweite Hälfte im Juli, abhängig von pandemiebedingten Einschränkungen. Teilnahme an der Summer Field School ist keine Voraussetzung für den Besuch der Übung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Übung ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Anwesenheit, Teilnahme und die Qualität der Mitarbeit an den Vorbereitungsarbeiten werden für die Leistungskontrolle herangezogen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit an Recherche, Literaturauswertung, Planung des Aufenthalts und Arbeitsprogramms.

Prüfungsstoff

Literatur

Bestor, Theodore, Patricia Steinhoff und Victoria Bestor (Hg.). 2003. Doing Fieldwork in Japan. Honolulu: University of Hawai’I Press.
Kottmann, Nora und Cornelia Reiher (Hg). 2020. Studying Japan: Research Designs, Fieldwork and Methods. Stuttgart: Nomos 2020.
Manzenreiter, Wolfram und Antonia Miserka. 2019. “Aus Studierenden werden Forschende: Ausbildung in der Summer Field School in Aso”, Asien 149, pp. 82-98.
Manzenreiter, Wolfram und Ralph Lützeler (Hg.). 2016. Aso: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Wiener Forschungsprojekts zum ländlichen Japan. Wien: Institut für Ostasienwissenschaften/Japanologie (= Beiträge zur Japanologie; 45).
Manzenreiter, Wolfram, Ralph Lützeler und Sebastian Polak-Rottmann (Hg.). 2020. Japan’s New Ruralities. Coping with Decline in the Periphery. London: Routledge (Kapitel 1; 9-13).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M5, M7

Letzte Änderung: Fr 12.02.2021 16:48