Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

230034 UE Qualitative Methoden: Interview - Beobachtung - Ethnographie (2016S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.03. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.03. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 06.04. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 13.04. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 20.04. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 27.04. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 04.05. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 11.05. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 18.05. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 25.05. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 01.06. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 08.06. 15:15 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars werden den TeilnehmerInnen konkrete methodische Inhalte in den Bereichen Interview, Beobachtung und Ethnographie vermittelt. Dabei werden über die Auffrischung des Wissenskanons zur Ausrichtung von Interviews, Beobachtungen und Ethnographien hinaus vertiefende Schwerpunkte - Experteninterview, videogestützte Beobachtung sowie Ethnographie unter Bedingungen des Medien- und Kulturwandels - gesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die TeilnehmerInnen vertiefen ihre methodischen Basiskenntnisse der interpretativen Sozialforschung, indem sie (über die Veranstaltung angeleitet) an empirischem Material arbeiten; im Zentrum steht dabei das Arbeiten an und mit Datenmaterial sowie die Reflektion der den entsprechenden Methoden zugehörigen methodologischen Grundannahmen in Form einer schriftlichen Leitsung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Mitarbeit im Seminar und mündliche Präsentation (50%); Schriftliche Leistung (50%)

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die Abfassung schriftlicher Leistungen gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltung und eine gelungene mündliche Präsentation von Lektüre-Erträgen im Rahmen der Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht, ein zweimaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet.

Prüfungsstoff

Auseinandersetzung mit der Methodenliteratur; Arbeit an Datenmaterial; systematische Reflexion aktueller Forschung.

Literatur

Honer, Anne (1993): Lebensweltliche Ethnographie. Wiesbaden: DUV
Lueger, Manfred (2010): Interpretative Sozialforschung: Die Methoden, Wien, Facultas UTB

Pfadenhauer, Michaela (2007). Das Experteninterview. In: Buber Renate, Holzmüller Hartmut (Hg.): Qualitative Marktforschung - Konzepte - Methoden - Analysen. Gabler 449-461.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 905: Ausschließlich für das Pflichtmodul MA M Methoden

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39