Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

330012 VO Immunologische und genetische Aspekte der Ernährungsprävention und -therapie (2021W)

Food allergies

DIGITAL
Mo 18.10. 13:15-16:30 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.10. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 06.10. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 08.10. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 11.10. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 13.10. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 15.10. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 20.10. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 22.10. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 25.10. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 27.10. 15:00 - 18:15 Digital
Freitag 29.10. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 03.11. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 05.11. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 08.11. 13:15 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ernährung & Immunologie

Ziele
Die Studierenden kennen die Grundlagen des Immunsystems, seinen Aufbau, die Wirkung einzelner Bestandteile und die kommunikative Wirkung der einzelnen Elemente im immunologischen Netzwerk. Zusätzlich erwerben die Studierenden ein Verständnis für die Einflussnahme von Nahrungsinhaltsstoffen auf die Funktion des Immunsystems sowie auf immunopathologische Phänomene bei Infektionen, chronischen Entzündungsprozessen und Allergien. Sie können diesbezüglich differenzieren zwischen reellen Möglichkeiten von Nahrungsinhaltsstoffen und sinnlosen oder gefährlichen Produktangaben.

Inhalte
Aufbau des Immunsystems, bes. die Rolle des Magen-Darm-Traktes (Schleimhaut-assoziiertes Immunsystem)
Nahrungsinhaltsstoffe (z.B. Allergene) mit modulierendem Einfluss auf die Funktion des Immunsystems und auf Entzündungsprozesse
Pathogenese von Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen, Klinik und Diagnostik der Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen aus immunologischer Sicht
Therapie und Prävention von Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen

Methoden
Powerpoint-Präsentationen der Vorlesungen werden über Lernplattform zur Verfügung gestellt
Artikel/Übersichtsartikel zu aktuellen Themen im Bereich Ernährung und Immunologie nach Ankündigung

Ernährung & Genregulation

Ziele
Die Studierenden
- kennen die Grundmechanismen der Genregulation beim Menschen,
- verstehen die Rolle von Transkriptionsfaktoren und die prozesse ihrer Aktivierung und Regulation,
- kennen die wichtigsten Methoden der Nutrigenomik,
- verstehen die Mechanismen der Genregulation durch spezielle Nährstoffe sowie die
- Aufgaben der dabei beteiligten Transkriptionsfaktoren,
- erfassen die mögliche Bedeutung dieser Vorgänge für physiologische und pathophysiologische Ereignisse

Inhalte
Mechanismen der Genregulation
- transkriptionale Regulation
- post-transkriptionale Regulation
- Beeinflussung der Chromatinstruktur
- DNA-Sequenzlemente mit regulatorischer Funktion
Rolle von Transkriptionsfaktoren

Grundlagen der Nutrigenomik:
- Definition
- Ziele
- Techniken

Einfluss von Makronährstoffen auf die Genexpression
Einfluss von ausgewählten Mikronährstoffen auf die Genexpression:

Betrachtung aus der Sicht ernährungswissenschaftlicher und ernährungsmedizinischer Fragestellungen, u.a.:
- Nährstoffe, Genregulation und Adipositas
- Nährstoffe, Genregulation und Arteriosklerose

Methoden
Powerpoint-Präsentationen der Vorlesungen werden über Lernplattform zur Verfügung gestellt
Artikel/Übersichtsartikel zu aktuellen Themen im Bereich Ernährung und Genregulation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussklausur, 90 min, multiple choice, in Präsenz.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

mind. 60% der maximal erreichbaren Punktzahl zum Bestehen erforderlich
Bewertungsschlüssel:
1–sehr gut (100,00-90,00%)
2–gut (89,99-80,00%)
3–befriedigend (79,99-70,00%)
4–genügend (69,99-60,00%)
5–nicht genügend (59,99-0,00%)

Prüfungsstoff

Prüfungsrelevant sind die Inhalte der über Collaborate-Sessions durchgeführten Online-Vorlesungen aus dem aktuell durchgeführten Lehrveranstaltungszyklus (bzw. deren in Moodle verfügbaren mp4-Dateien) sowie die Präsentationen aus diesen Sessions, die im Ordner VO-Unterlagen als pdf-Dateien hinterlegt werden.

Literatur

Lehrbücher
Ernährung & Immunologie
Murphy, K.M., Weaver, C. Janeway Immunologie, Spektrum Akademischer Verlag; 9. Auflage 2018, ISBN: 978-3662560037

Jäger, L., Wüthrich, B., Ballmer-Weber, B., Vieths, S. Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen: Immunologie - Diagnostik - Therapie - Prophylaxe, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH; 3. Auflage 2008, ISBN: 978-3437213625

Ernährung & Genregulation
Brigelius-Flohé, R., Joost, H.G. Nutritional Genomics: Impact on Health and Disease: Nutrients, Genes and Genetic Variation in Health and Disease, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; 1. Auflage 2006, ISBN-10: 3527312943

Kohlmeier, M. Nutrigenetics: Applying the Science of Personal Nutrition, Elsevier Inc. 2013, First edition, ISBN: 978-0-12-385900-6 (http://ubdata.univie.ac.at/AC10817338)

Maulik, N.Personalized Nutrition as Medical Therapy for High-Risk Diseases, CRC Press 2020, First edition, ISBN: 9781315112374 (https://doi-org.uaccess.univie.ac.at/10.1201/9781315112374)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.09.2021 13:49