Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340216 UE Dialogdolmetschen II: Französisch / Russisch (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Französisch, Russisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 18.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 25.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 08.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 15.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 29.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 06.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 13.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 10.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 24.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Ausarbeiten von verschiedenen praxisnahen und anspruchsvollen Dialogdolmetschsituationen (z. B. Spital, Polizei, Schule, Messeveranstaltungen und Events ...);
- themenbezogene Recherche und Vorbereitung für die Dolmetschung;
- Perfektionierung von Dolmetschstrategien in unterschiedlichen Settings (Konsekutivdolmetschen, Flüsterdolmetschen, Vom-Blatt-Dolmetschen)
- Erarbeitung und Anwendung von Soft-Skills: kooperative Vorbereitung für die Dolmetscheinsätze; Arbeit im Dolmetscherteam etc.
- Analyse der Dolmetschungen: Selbst- und Peer-Evaluierung
- Analyse der Qualitätskriterien beim Dialogdolmetschen
- Optimierung des Outputs und der Präsentation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Sämtliche mündlichen und schriftlichen Leistungen im Online-Präsenzunterricht, Hausarbeiten sowie Plattformarbeiten fließen in die Beurteilung ein.
Es besteht Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen nach Absolvierung der Lehrveranstaltung in der Lage sein:
- sich auf ein Thema vorzubereiten und die nötigen Recherchearbeiten durchzuführen;
- die Rollen sowie Kommunikationsbeziehungen in einer dialogischen Kommunikationssituation zu analysieren sowie dementsprechend die Dolmetschstrategien zu erarbeiten und anzuwenden;
- einen Beitrag im Dialogdolmetschsetting situationsadäquat, inhaltsgerecht und terminologisch richtig zu dolmetschen;
- eigene oder fremde Dolmetschleistung kritisch zu reflektieren und zu evaluieren.

Prüfungsstoff

Selbständiges Ausarbeiten von verschiedenen Dialogdolmetschsettings (Einzel- und/oder Teamarbeit); Glossare und Rechercheunterlagen; schriftliche und/oder mündliche Analyse eigener und/oder fremder Dolmetschleistungen

Literatur

Wird über Moodle bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 09.09.2021 15:09