Universität Wien

340242 UE Literarisches und mediales Übersetzen IIb (2024S)

Untertitelung

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.03. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 21.03. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 11.04. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 02.05. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 16.05. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 23.05. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 06.06. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 13.06. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG
Donnerstag 20.06. 15:00 - 16:30 Medienlabor II ZfT Gymnasiumstraße 50 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

SCHWERPUNKT MEDIENÜBERSETZEN (INTERLINGUALE FILMUNTERTITELUNG)
Sprachübergreifende Übung mit wissenschaftlicher Einführung in die Translation von Medien und Film.
Theoretische Grundlagen zum Wissenschaftsfachbereich des Medien- und Filmübersetzens und zur intra und interlingualen Untertitelung.
Präsentation von Untertitelungssoftware und Anleitung zur Durchführung von Untertitelungen.
Die Übung soll auch mittels Vorträgen von Untertitler*nnen und Exkursionen Einblicke in die professionelle Tätigkeit im Bereich der Medientranslation bieten.
Die erworbenen theoretischen Kenntnisse werden in praktischen Übungen angewandt, um einen übersetzungskritischen Zugang zum Fach zu entwickeln.
Wenn möglich wird eine Exkursion stattfinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Durchführung und Präsentation eines Untertitelungsprojekts (aus einer der Arbeitssprachen ins DEUTSCHE) - 40 % der Endnote
- Dossier - 40 %
- Aktive Mitarbeit - 20 %

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die für die Leistungsbeurteilung relevanten Anforderungen sind zu mindestens 60% zu erfüllen.

Prüfungsstoff

Die erworbenen Kompetenzen werden auf Basis der erarbeiteten Filmuntertitelung bewertet.

Literatur

Kolmayer, Rainer / Pöckl, Wolfgang (Hrsg.). 2004. Literarisches und mediales Übersetzen. Aufsätze zu Theorie und Praxis einer gelehrten Kunst. Frankfurt am Main: Peter Lang
Reinhart, Sylvia. 2014. Lost in Translation (Criticism?). Auf dem Weg zu einer konstruktiven Übersetzungskritik. Berlin: Frank & Timme

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 23.02.2024 08:47